Beitragsbild

Die zweite Schwangerschaft – Erstausstattung für das zweite Kind. Was braucht man?

[Anzeige]

Hurra wir sind schwanger!

In meinem letzten Beitrag „Hurra wir sind schwanger!“ habe ich mit euch unsere frohe Botschaft geteilt. Wir bekommen im Oktober Nachwuchs. Mini-Snyggis wird bald 5 und der Altersunterschied ist groß, aber eigentlich auch so gewollt.

Wir wollten, wenn wir uns dazu entscheiden ein zweites Minimenschlein in die Welt zu setzen einen recht großen Altersabstand, damit Mini-Snyggis mindestens bis sie 3 Jahre alt ist volle Aufmerksamkeit von uns bekommt und aus dem gröbsten raus ist. Da wir denken, dass das für uns das Richtige ist.

Kurz vor Mini-Snyggis zweitem Geburtstag zogen wir vom hippen Prenzlberg in den Südwesten Berlins und verkauften vor unserem Umzug noch vieles auf dem Mauerpark-Flohmarkt. Darunter auch sehr viele Babysachen. Als Mini-Snyggis dann 3 Jahre alt war, war ich immer noch nicht bereit für eine neue Schwangerscchaft. Ich wollte erst einmal dieses fantastische Alter genießen. Dann wurde Mini-Snyggis 4  und so langsam kam doch  der Kinderwunsch wieder auf und auch Mini-Snyggis äußerte bereits ihren Wunsch nach einem Geschwisterchen.

Wie das so ist, funktioniert es nicht immer auf Anhieb schwanger zu werden…

Die zweite Schwangerschaft – Erstausstattung für das zweite Kind. Was braucht man?

Nun ist es aber soweit und ich bin in der 17 SSW und wir freuen uns riesig auf unser Oktoberbaby.

Wir sind schwanger

Doch so langsam geht es im Kopf auch wieder rund und wir machen uns Gedanken was wir noch von Mini-Snyggis im Keller haben und für das zweite Kind nutzen können.

Diejenigen, die im kürzeren Abstand ihren geplanten Kinderwunsch schnell umsetzen, haben vermutlich das meiste aufgehoben und können so vieles vom ersten Kind für das zweite Kind verwenden. Obwohl hierbei sicherlich dann auch ein zweites Bett und so das eine odere andere, was vom ersten Kind noch genutzt wird als Zweitexemplar angeschafft werden muss.

Wie gesagt, haben wir leider auch schon vieles davon verkauft und auch einiges einfach so an andere weggegeben. Daher habe ich letztens ein bisschen im Netz gestöbert.

Umstandsmode und Babyausstattung von baby-walz – alles unter einem Hut

Da ich seitdem ich damals mit Mini-Snyggis schwanger war und vor allem seitdem ich nun Mutter bin Freund von Online-Shopping bin, habe ich im Netz herumgestöbert und bin auf baby-walz.de gestoßen. Hier hatten wir damals auch schon einiges für Mini-Snyggis besorgt.

Der Onlineshop bietet alles, was Schwangere, Babys und Kleinkinder benötigen. Man findet hier somit sowohl Umstandsmode, Stillmode und die komplette Babyausstattung von Bekleidung, Kinderwagen, Babymöbel etc. , als auch Kindermode und Spielzeug.

Bekleidung für Baby Mutter und Kind
Quelle: baby-walz

Ich finde das ziemlich praktisch, das dort alles unter einem Hut zu finden ist und man nicht auf vielen verschiedenen Seiten surfen muss. Und wenn das größere Kind zusammen mit Mama/Papa im Onlineshop stöbert  nicht nur etwas Passendes fürs Geschwisterchen entdeckt, sondern vielleicht auch etwas für sich selber. Ich denke es ist wichtig, dass der/die Große  in die Vorbereitungen für das kommende Baby  miteinbezogen wird und nicht das Gefühl entwickelt hintenrangestellt zu werden und aus dem Fokus der Eltern zu verschwinden.

Erstausstattung
Quelle: baby-walz

Checkliste Erstausstattung fürs Baby von baby-walz

Äußerst praktisch finde ich, dass sich baby-walz ebenfalls der Frage: Was braucht mein Baby? widmet. Bei Baby-Erstausstattung wird man schnell fündig. Die Seite ist gut strukturiert und alles, was man für das Baby braucht ist in Kategorien sortiert: Kleidung, Haut & Haar, Baden, Gesundheit, Wickeln, Stillen, Füttern, unterwegs und schlafen. Hierbei gibt es auch nützliche Tipps, wie z. B. dass die Bodys und Oberteile am besten einen großen dehnbaren Ausschnitt haben und Strampler und Schlafbekleidung unten im Schritt Druckknöpfe haben sollten. Damit erspart man sich so einiges an Ärgernis beim Wickeln. Wickelbodys sind am bequemsten anzuziehen für Mama und Baby in den ersten Wochen. Das kann ich wirklich bestätigen. Denn das An-und Ausziehen ist mit Wickelbodys vor allem in „stressigen“ Situationen wie beim Kinderarzt, wo es manchmal schnell gehen muss, wirklich praktisch.

Neben dieser ausführlichen und gutstrukturierten Seite auf deren Website stellt baby-walz die Checkliste als kostenlosen Download bereit. Das ist ziemlich praktisch und so kann man die Punkte einfach abhaken. Natürlich muss jeder für sich entscheiden, was er meint wirklich zu brauchen.

Daher haben Marten und ich uns zusammengesetzt und uns überlegt, was wir in der Schwangerschaft und dem ersten Jahr von Mini-Snyggis sinnvoll fanden und was nicht.

Mini Snyggis

Unsere Must-Haves für die Baby-Erstausstattung

In der ersten Schwangerschaft ist man super euphorisch und zugegebener Maßen auch ein wenig im Kaufrausch. So geht es zumindest den meisten werdenden Mamis und Papis – mir auf jeden Fall. Man will alles perfekt machen für das erste große Wunder und auf alles vorbereitet sein. Wir hatten auch einiges das gar nicht zum Einsatz gekommen ist. Dazu komme ich später. Jetzt verrate ich erst einmal meine Must-Haves in der ersten Schwangerschaft.

  • genügend Bodys und Strampler, auch gerne mehr als die 4-6 pro Größe empfohlenen. Denn manche Babys sind Spuckbabys und es gibt sicher auch den einen oder anderen „Windelunfall“. Ich war jedenfalls damals sehr froh wirklich viele Bodys und Strampler zu haben, so dass man nicht jeden Tag mit der Waschmaschine beschäftigt ist, sondern die Zeit lieber mit dem Baby genießen kann.
  • viele Lätzchen. Denn später wenn die Beikostphase beginnt, benötigt man doch fast zu jeder Mahlzeit ein neues Lätzchen. Am Anfang fand ich die Lätzchen aus Frotteestoff mit Ärmeln am besten. Sie sind weich und angenehm für das Baby zu tragen. Später hatten wir auch die Lätzchen aus Plastik, die auch sehr großflächigen Schutz bieten und einfach abzuwischen sind und somit nicht in die Wäsche müssen.
  • Einen Hochstuhl, absolut notwendig um das Baby ab Beikostphase am Tisch zu füttern und selbst einen Happen in Ruhe essen zu können.
  • 1-2 Kuscheldecken. Sie sind nicht nur zum Zudecken und Kuscheln im Kinderwagen oder auf der Couch super, sondern sind auch praktisch, wenn man unterwegs wickeln muss und dienen damit gut als Wickelunterlage.
  • Eine große geräumige Wickeltasche. Das ist ab nun die neue Handtasche von Mami, die alles fürs Baby und für Mama beherbergen muss.
  • Einen Kombi-Kinderwagen, der sich von einem Erstlingswagen mit Babywanne zu einem Sportwagen umbauen lässt. Für uns ist hierbei wichtig, dass der Kinderwagen, sich gut fahren & sich bei der Sportwagen-Variante in Liegeposition bringen lässt und sich die Blickrichtung des Sitzes ebenfalls variabel ist, d. h. dass das Kind einerseits“rückwärts fahren kann und dabei seine Eltern anschauen kann“ und andererseits auch „vorwärts“ fahren kann und dabei die Welt entdecken.
  • Ein Stillkissen. Ich fand das Stillkissen bereits in der späten Schwangerschaft sehr hilfreich, da es mir auch als Seitenschläferkissen seine Dienste erwiesen hat, wenn das Liegen auf dem Bauch und auf dem Rücken schlichtweg unmöglich war.
  • Ein Beistellbett bzw ein Gitterbettchen, bei dem man eine Gitterseite abmontieren kann. In den allersten Wochen und Monaten fanden wir es extrem praktisch und sicher, das Baby direkt neben uns liegen zu haben. Dadurch hatte man sofort gemerkt, wenn der Kleinen etwas fehlt und sie Hunger hatte oder eine neue Windel brauchte. Zudem brachte die Nähe zu uns Eltern sicher auch ein gewisse Geborgenheit und einen ruhigeren Schlaf.
  • Einen Schlafsack je nach Jahreszeit, der das Auskühlen vom Baby und Kleinkind in der Nacht verhindert. Dadurch spart man sich das lästige immer wieder Zudecken des Kindes, weil es die Decke abgestrampelt hat.
  • Bei Mini-Snyggis hatten wir auch einen Laufstall, den wir aber so gut wie nie genutzt haben. Diesmal wird es sicher anders, da das zweite Baby bei Bedarf, wenn die Große im Wohnzimmer herumtobt, rumflitzt oder plötzlich ihr Legoinventar im Wohnzimmer ausbreitet ein geschütztes kleines Areal haben soll.
  • Babyspielzeug zum Greifen lernen. Dabei waren unsere Favoriten das Spieltrapez aus Holz und kleine Greiflingspielzeuge. Rasseln bekommt man in der Regel meist zu Genüge von Familie und Freunden geschenkt 😉
  • Und zu guter letzt  ist auch unsere Wickelkommode ein Must-Have gewesen. Klar lässt sich ein Baby auch auf dem Bett oder der Couch wickeln, aber rückenschonender ist doch die gut angepasste Höhe der Wickelkommode. Ebenso müssen ja auch die Windeln, Feuchttücher, Cremes etc verstaut werden. Hierbei hatten wir uns damals für ein Wandwickelregal entschieden, da das äüßerst platzsparend ist.
Hochstuhlberater
Quelle: baby-walz
Bodys
Quelle: baby-walz

Getrost verzichten konnten wir bei der Babyausstattung auf Milchpumpe, einen speziellen Windeleimer und die meiste Zeit auch auf die Babytrage. Die Milchpumpe kam nur sehr kurz zum Einsatz und war danach überflüssig, da ich auf Grund meines sehr langen Krankenhausaufenthalts früh abgestillt habe und Mini-Snyggis mit Fläschchen gefüttert wurde.  Spezielle Windeleimer fanden wir bereits damals unnütz anzuschaffen. Ab in den Müll und raus mit den vollen Windeln. Die Babytrage hat leider keinen besonderen Anklang bei Mini-Snyggis gefunden, daher haben wir sie nie benutzt. Das Tragetuch dagegen wenigstens ab und an.

Nachdem Marten und ich Revue passieren lassen haben, was uns bei der Erstausstattung von Mini-Snyggis wichtig und hilfreich war, steht für uns nun fest, wonach wir auf jeden Fall Ausschau halten.

  • Kinderwagen
  • Bekleidung, auch wenn noch so manches von Mini-Snyggis vorhanden ist. Denn das zweite Baby wird ein Herbstkind und braucht vermutlich als erstes Bodys, die langärmlig sind, anstatt kurzärmlige wie Mini-Snyggis damals als Sommerbaby
  • Baby-Badewanne
  • Spieltrapez

Besonders gut bei baby-walz haben uns folgende Kinderwagen gefallen:

Der Kombikinderwagen von ABC-Design – Condor 4

Condor 4
Quelle: baby-walz

Der Kombi-Kinderwagen von ABC-Design- Turbo 4

Turbo 4
Quelle: baby-walz

und der Kombi-Kinderwagen von Cybex – Gold

Cybex Gold
Quelle: baby-walz

Wir kommen zu dem Schluss, dass Babyausstattung auch für das zweite Kind noch ein ziemlich großes Thema ist und für uns Eltern wieder ganz schön spannend. Für welchen Kinderwagen wir uns letzten Endes entscheiden werdet ihr sicherlich, wenn das Baby da ist bei uns auf dem Blog oder Instagram sehen 😉

Fandet ihr diesen Artikel hilfreich? Wie ergeht es euch zum Babyausstattung? Worauf würdet ihr beim zweiten Kind niemals verzichten? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Alles Liebe
Eure Gwendolin

Leave a Reply

Your email address will not be published.