Frühlingsblumen

Schöner Frühling, komm doch wieder,
Lieber Frühling, komm‘ doch bald,
Bring‘ uns Blumen, Laub und Lieder
Schmücke wieder Feld und Wald. —August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Ein paar selbstgebastelte Frühlingsblumen aus Muffinförmchen bringen Frühlingsstimmung ins Haus.

Was ihr  dafür braucht?

Materialien:

  • Papiermuffinförmchen
  • Bastelkleber
  • Strohhalm (grün)
  • buntes Tonpapier
  • ggf. grünes Transparentpapier
  • Stifte oder Tusche
  • Schere

Material

Los gehts!

1) Als erstes malt ihr das Muffinförmchen schön bunt an und könnt wenn ihr wollt beim Muffinförmchen ein paar mal an den Linien vom Rand einschneiden.

Malen

Anschneiden2) Danach klebt ihr das Muffinförmchen auf ein buntes Blatt Papier.

Aufkleben

3) Nun den Strohhalm als Blumenstiel aufkleben.

Aufkleben

4) Dann ein Blatt aus grünem Papier oder grünem Transparentpapier auschneiden und an den Blumenstiel ankleben.

Schneiden

Fertig ist ein wunderschönes Frühlingsblumenbild.

Frühlingsblume

Wie immer ist Basteln mit Kindern eine schöne Sache und zudem lernen Kinder auch jede Menge.

Lerneffekte:

Bei diesem Bastelvorschlag lernt das Kind Folgendes:

Motorik: Feinmotorik – Umgang mit Stift, Schere und Kleber.

  • Beim Umgang mit dem Stift lernen Kinder die richtige Haltung: den 3-Fingergriff, wodurch später auch das Schreibenlernen unterstützt wird bzw einfacher wird.
  • Beim Auschneiden des Blattes für die Blume lernt das Kind entlang einer Linie, in dem Fall sogar eine bestimmte Form auszuschneiden.

Kognitive Fähigkeiten:

  • Kennenlernen von unterschiedlichen Materialien und deren Beschaffenheit. Hierbei erkennt das Kind, dass im Gegensatz zum bunten Tonpapier das grüne Transparentpapier viel dünner und leichter ist. Ebenso dass das Transparentpapier Licht durchscheinen lässt.
  • Kreativität und Sinn für (die eigene) Ästhetik.
  • Farblehre: Erkennen und Benennen der Farben. Lernen welche Farben zusammengemischt eine andere Farbe ergeben.