Kinderschminken

Aus der Not wurde Vergnügen 😉 .. wie ich zum Kinderschminken kam, ist eigentlich wirklich eine lustige Geschichte.

Mini-Snyggis erstes Kita-Sommerfest fand 2017 statt und es gab viele verschiedene Stationen, die die Kids durchlaufen konnten, u. a. KINDERSCHMINKEN. Hier war jedoch nur eine Erzieherin damit beschäftigt, die Kinder nach ihren Wünschen zu schminken. Da Kinderschminken sich aber großer Beliebtheit erfreut, war die Warteschlange sehr lang.

Mini-Snyggis reihte sich (zunächst) geduldig ein. Nach 30 Minuten war sie aber nur um 2 Plätze vorgerückt. Neben der Ungeduld zu warten, kam bei ihr auch noch die Angst dazu, da sie die Erzieherin noch nicht kannte, da diese für die ganz Kleinen (u3) zuständig ist. Die Erzieherin, die ebenfalls bemerkte, dass die Warteschlange nicht weniger wird, sprach den Eltern Mut zu ihr Kind doch selber zu schminken. Dies nahm ich dann tatsächlich wahr, da sich Mini-Snyggis mittlerweile auch schon wieder aus der Schlange rausgemuggelt hatte. Und so nahm ich mir einen Kinderschminkkasten und fragte meine Tochter, was sie denn sein möchte.

„EIN VOGEL – ein grüner Vogel, Mama.“

Ohweia dachte ich mir und fing einfach an und tatsächlich sah sie am Ende aus wie einer meiner Wellensittiche, die ich als Kind hatte – SKIPPY  😀

Das war mein erster Versuch. Da mir diese Aktion doch auch Spaß gemacht hatte, beschloss ich mir auch einen Kinderschminkkasten zu besorgen und etwas zu üben. Ein freiwilliges Model hab ich ja schließlich zu Hause 😉

Ich werde euch hier hin und wieder eins meiner Kinderschmink-Ergebnisse zeigen.

Gerne biete ich euch auch das KINDERSCHMINKEN als buchbare Dienstleistung für bspw. Kindergeburtstage an. Wenn ihr Interesse habt schreibt mir doch einfach.

Viel Spaß beim Stöbern 🙂