Wochenende in Bildern

#42 WOCHENENDE IN BILDERN – 01./02. DEZEMBER – Unser erstes Adventswochenende

Samstag

Heute ist der 1. Dezember und Mini-Snyggis erwacht mit großer Vorfreude auf ihren Adventskalender bzw ihre zwei Kalender. Sie hat einmal von uns einen selbstbestückten und dazu noch einen klassischen Schokokalender mit Türchen.

Adventskalender

Nach dem Plündern der Adventskalender geht’s an den Frühstückstisch.

Zum Mittag gibt es eins von Mini-Snyggis Lieblingsessen, das sie sich gerne zum Wochenende wünscht:: Pommes und Frikadellen mit Gurkensalat. Mini Snyggis liebt es die kleinen Bällchen zu rollen.

Mittag

Passt super, da wir heute nicht viel Zeit zum Kochen haben. Denn heute steht der Adventsbasar von der Kirchengemeinde unserer Kita an. Mini-Snyggis freut sich schon ihren besten Freund wiederzusehen und die in der Kita geübten Lieder dort vorzusingen.

Auf dem Weg dorthin treffen wir den großen Weihnachtsmann, der freundlich vom Balkon winkt. Den kennen wir bereits vom letzten Jahr und Mini-Snyggis winkt freundlich zurück.

Weihnachtsmann auf dem Balkon

Neben weihnachtlichen Winterliedern gibt es im Gemeindezentrum den Basar, dessen Erlöse an die Kältehilfe gehen, eine Bastelecke, ein Lagerfeuer, an dem Stockbrot gegrillt wird und einen Waffelstand. Die Bastelecke waren sowohl Mini- Snyggis als auch ihrem besten Freund zu überlaufen. Stockbrot war auch nicht angesagt, aber dafür der Waffelstand. Mit Waffeln kann man nie daneben liegen.

Stockbrot und Waffelstand

Nach dem Basar geht’s im Anschluss noch kurz zu Opa, der hat für uns Brezeln und selbstgemachte Quittenmarmelade.

Zu Hause bereite ich noch ein kleines Montessori-inspieriertes Spiel vor: Fühl- und Duftsäckchen.

ertasten

Wir spielen und entdecken dabei die Adventszeit mit allen Sinnen. Das Spiel macht uns sehr viel Spaß.

was ist das?

Danach bereitet der Papa das Abendbrot vor und Mini-Snyggis und ich spielen noch währenddessen das Sandmännchen-Lotto und gucken uns das Jahreszeitenbuch von Tiptoi an.

Spielen

Zum Abendbrot gibt es dann die Brezeln und die selbstgemachte Quitten-Marmelade ..

Brezeln und Quitten-Marmelade

.. und anschließend ruft wie immer das Sandmännchen uns auf die Couch.

 

Sonntag

Heute ist nicht nur der erste Advent sondern auch noch der Geburtstag von unserer geliebten Mopsdame Wilma. Sie wird heute 6 Jahre alt. Mini-Snyggis ist natürlich als erste wach und weckt mich mit zwei dringenden Anliegen:

1) „Mama, heute darf ich das zweite Säckchen und Türchen öffnen.“

2) „Mama du musst noch die Geburtstagsgirlande für Wilma aufhängen.“

Also hänge ich schnell noch die Geburtstagsgirlanden auf und bereite den Gabentisch vor bevor das Möpschen aus dem Schönheitsschlaf erwacht.

Dann geht es an den Adventskalender .. Türchen und Säckchen 2 werden mit Freude geplündert.

Zweites Türchen

Danach zündet Mini-Snyggis 6 Kerzen für Wilma an und wir singen unserem Mopsi ein Geburtstagsständchen.

Wilma Geburtstag

Anschließend helfen wir beim Auspacken der Geschenke. Am besten gefällt Wilma der riesige Schinkenknochen, auf den sie sich dann auch gleich stürzt.

Während unser Wilmchen genüsslich knabbert, frühstücken wir drei nun auch. Zum Frühstück zündet Mini-Snyggis die erste Adventskerze am Adventskranz an. Darauf freut sie sich schon seit Tagen.

Erster Advent

Nach dem Frühstück bekommen wir einen Anruf von Oma, die uns spontan zum Adventsfesttagsessen einlädt. Wir nehmen die Einladung natürlich an 😉

Daraufhin überlegen wir uns uns, was wir den beiden Schönes mitbringen können. Dann kommt uns eine Idee: wir bereiten für den Nachtisch bei Oma und Opa hübsche und vor allem leckere Apfel- Blätterteig Rös’chen zu. Mini Snyggis hilft wie immer beim Backen mit. Uns ist gemeinsames Backen und Kochen sehr wichtig. Warum uns das wichtig ist, habe ich bereits hier einmal geschrieben.

Apfelröschen

Danach gehen wir für einen kurze Sonntagsspaziergang in den Botanischen Garten. Dort treffen wir den Weihnachtsmann und erzählen ihm unsere Wünsche 😉 und hopp – huschen zwei Eichhörnchen an uns vorbei.

Botanischer Garten

Nach unserem Spaziergang geht es auch schon rüber zu Oma und Opa zum Advents-Mittagessen. Es gibt Schweinebraten mit Klößen und Rotkohl. Salat darf natürlich auch nicht fehlen. Zum Nachtisch gibt es unsere Apfelröschen, die sehr gut bei allen ankommen, außer beim Papa, der mag Zimt ja nicht so gerne.

Essen bei Oma und Opa

Oma hat sogar extra einen Kuchen für Wilmas Ehrentag gebacken. Den gibt es dann später zur Kaffeerunde. Zwischen Mittag und Kaffee wird gespielt. Wir haben unser selbstgemachtes Fühl-/Duftsäcken-Spiel mitgebracht. Diesmal ist Mini-Snyggis die Spielleiterin und wir schauen, wie gut Geruchs-und Tastsinn bei den Großeltern sind. Die beiden haben beim Spiel sehr gut abgeschnitten. Wir haben gemeinsam sehr viel Spaß und lachen viel.

Am frühen Abend geht es dann aber auch nach Hause. Die Badewanne ruft, danach gibts für uns und unseren kleinen Badeengel Abenbrot und dann schauen wir noch gemeinsam den Sandmann. Mit Gute-Nacht-Geschichte geht es dann wieder ins Traumland.

Das war unser Wochenende. Wie habt ihr das erste Advents-Wochenende verbracht? Schreibt mir doch gerne einen Kommentar. Wochenenden sind so unterschiedlich und ich finde es immer interessant zu sehen wie andere Familien ihre Familienzeit verbringen. Andere WiBs könnt ihr wie gewohnt bei Susanne von Geborgen Wachsen lesen.

 

Alles Liebe,
Eure Gwendolin

Leave a Reply

Your email address will not be published.