Brötchen selber machen

Brötchen selber machen

Beim Samstagseinkauf die Brötchen vergessen? Dann habt ihr mit diesem Rezept die Rettung fürs Familien-Frühstück

Natürlich kann man auch einfach so Brötchen selber backen. Mit diesem Rezept geht das wirklich einfach.

Alles was ihr für ca 9-12 Brötchen benötigt ist folgendes:

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 1-2 TL Zucker

Ich hab etwas Zucker (2 TL) verwendet, damit sich die Hefe gut löst und später gut aufgeht. Man kann aber den Zucker auch komplett weglassen. Mit 2 TL sind die Brötchen minimal gesüßt und der Teig ging sehr gut auf. Marten, der wirlich kein Süßmaul ist, fand die Brötchen sehr lecker.

Und so geht’s

Zunächst den Backofen auf 200° vorheizen.

Nun die Hefe mit den Fingern zerbröckeln und in eine kleine Schüssel geben. Den Zucker und das lauwarme Wasser hinzugeben. So lange umrühren bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat.

Dann das Mehl in eine große Schüssel geben und das Salz dazugeben. In der Mitte eine Kuhle formen und dort die Hefemischung hineingeben und das Mehl langsam hineinrühren. Dann mit dem Handrührgerät (Knethaken) den Teig gut durchkneten.

Anschliend den Teig auch gut mit den Händen durchkneten.

Danach den Teig in der Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen und geschützten Ort für eine Stunde ruhen lassen.

Jetzt aus dem fertigen Teig Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Noch mal ein paar wenige Minuten ruhen lassen und dann ab in den Ofen damit. Ich habe die Brötchen, bevor ich sie in den Ofen geschoben habe, oben mit einem Messer ein wenig eingeritzt. Das aber nur aus optischen Gründen.

Die Brötchen brauchen ca 20 -25 Minuten im Backofen, und wenn sie dann schön golden aussehen, könnt ihr sie rausnehmen.

Viel Spaß beim Backen!
Guten Appetit und lasst es euch schmecken!

Alles Liebe
Eure Gwendolin

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.