Abschiedsgottesdienst

Der letzte Kindergartentag

Mein Kind wird Schulkind

Am Freitag war es nun endgültig soweit :Der letzte Tag im Kindergarten. Schon lange war uns dieser Termin bewusst aber realisiert haben wir es erst die letzten Tage und vor allem jetzt. Da war nun plötzlich der Tag, an dem Marten sie ein letztes Mal zum Kindergarten bringt, ich mit dem Quietschi auf dem Arm unserer Großen aus dem Fenster zuwinke und ihr viel Spaß wünsche; wir sie gemeinsam ein allerletztes Mal vom Kindergarten abholen. Klar – nun zu Coronabedingungen mit Warten hinterm  Absperrband im Garten und mit Maske – aber dennoch nicht weniger sentimental und innerlich gefühlsbeladen.

Das Verabschieden hatte sich bereits auf viele einzelne Stationen aufgeteilt. So ist das Ende nicht so abrupt. Im letzten Monat fand bereits  der Abschiedsgottesdienst für die Vorschulkinder statt. Hierbei durfte nur ich als Elternteil teilnehmen (Corona-you know… 😕) Den Gottesdienst hatte die Pfarrerin, die auch jeden Mittwoch in die Kita kam und nun ebenfalls Abschied nimmt und in Ruhestand geht, sehr sehr schön gestaltet. Die Kinder bekamen eine große Holzperle mit dem eigenen Vornamen als Armband und gingen dann einen kleinen wirrigen Pfad der mit Seidentüchern gelegt wurde. Hierfür war der Psalm 23 maßgebend. Der rechte Weg führte zur Pfarrerin die die Kinder segnete und ein kleines Geschenk übergab: den guten Hirten mit Psalm 23 in Miniversion.

In-der-Kirche
Hirte

Am Ende des letzten Monats wurde im Coronastil in der Kita ein Abschiedsfest im Garten gefeiert. Die Kinder bekamen Besuch von einem Clown und später durfte die Eltern (sogar beide) dazustoßen. Die Kita erhielt von uns Eltern ein Gruppengeschenk: neue Fußballtore für die Kinder. Es wurde gespielt, gegessen und die Kinder haben ihre Gesangsaufführungen mit Bravour und voller Stolz dargeboten. Mini-Snyggis hatte sogar als sie dran war ihren Teil alleine gesungen, weil ihr Gesangspartner ausfiel. Ich war so furchtbar stolz auf sie, wie sie in den letzten drei Jahren so sehr in sich gewachsen ist.

Fest
Zuckertüte

Nach diesen beiden Abschiedsfesten hieß es diese Woche Adieu sagen. Da wir nicht alle Gefühle und Danksagungen auf einen Moment drängen wollten, hatten wir bereits am Anfang der Woche mit dem Abschiedsgeschenk und einem Gespräch mit der Bezugserzieherin begonnen. (Über unseren persönlichen Abschiedsgeschenke an Kita und Erzieher folgt noch ein gesonderter Blogpost). Am Donnerstag verabschiedeten wir noch die zweite Erzieherin, die sichtlich gerührt war. Ebenso verabschiedeten wir die Leitung, die zuvor Mini-Snyggis fast 3 Jahre als großer Anker beiseite stand. Es waren so  berührende Momente so ganz ohne Berührung da ja Coronakrise ist…

Drei Jahre Kindergarten – wie Kinder in dieser Zeit wachsen und sich entwickeln

Zum Eintritt in den Kindergarten versteckte sie sich noch hinter meinem Bein und zum Ende der Kindergartenzeit steht sie auf der Bühne vor vielen Eltern und singt alleine.

Mini-Snyggis Sprachlerntagebuch ist eine wunderschöne Erinnerung mit all den Fortschritten und Entwicklungen von den Erziehern festgehalten. Darin sind Erinnerungsfotos von verschiedenen Aktionen, Festen und Ausflügen, Berichte, Interviews, Zeichnungen und erste selbstgeschriebene Wörter enthalten. Auch ist deutlich in dem Buch erkennbar, dass eine Freundschaft einen ganz besonderen Wert hat und zwar die erste Freundschaft, die sie im Kindergarten geschlossen hat. Ihr bester Freund im gleichen Alter, sie haben sich sofort gefunden und ihre Freundschaft ist besonders.

Sprachlerntagebuch
Mini-Snyggis Sprachlerntagebuch und eine der ersten Zeichnungen darin: sie und ihr bester Freund beim Spielen.

Aber Mini-Snyggis, so schüchtern und zurückhaltend wie sie anderen gegenüber zum Kindergartenstart war, hat insgesamt viele Freundschaften geschlossen und war immer ein beliebtes Kind, da sie einfach ein gutes Herz hat – freundlich, witzig und hilfsbereit ist. Schon mit 3 Jahren half sie anderen Kindern beim Jacke und Schuhe anziehen und das tat sie auch noch zum Schluss.

Sie ist groß geworden und gerade im letzten Jahr hat sie einen enormen Sprung gemacht. Sowohl von der Körpergröße als auch in der Entwicklung. Sie ist viel selbstbewusster geworden.

Wir hatten uns also die letzten Tage von den vielen lieben Menschen verabschiedet. Aber nun war der Tag gekommen an dem Mini-Snyggis das Tor schließt und sie und wir wissen: sie wird nie wieder ein Kindergartenkind sein. Sie macht einen großen Schritt und wird in ein paar Wochen mit ihren 6 Jahren ein Schulkind. Zum Abschied gingen wir noch mit einer ihrer Kitafreundinnen, die noch zwei Jahre Kitakind bleiben wird, ein Eis essen.

vor-der-Kita

Das eine Tor schließt sich (auch wenn es natürlich für Besuch offen ist) und ein neues Tor öffnet sich und ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Gut in zwei Jahren wird vermutlich auch der kleine Quietschboy in den Kindergarten gehen und Mini-Snyggis wird beim Abholen dann wahrscheinlich dabei sein und erzählen können wie es so als Schulkind ist. Ach es ist verrückt wie schnell die letzten drei Jahre vergangen sind. Wie sehr unsere Mini-Snyggis gewachsen ist – innerlich und äußerlich. Und so packt mich die Melancholie in solchen Momenten ganz ungemein. Aber das Leben mit Kindern ist voll mit wundervollen Momenten und es ist großartig, den Kindern beim Großwerden zuzusehen und sie zu begleiten, zu stützen und zu stärken.

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

In ein paar Wochen ist es dann soweit, die Einschulung steht an und dann beginnt, wie viele so oft sagen, der Ernst des Lebens. Ich mag diesen Spruch nicht. Schule und Lernen soll Spaß machen und wenn das die Schule nicht vermittelt ist es in meinen Augen keine gute Schule. Und so sind wir mit unserer zukünftigen Grundschule sehr zufrieden und wir freuen uns auf den neuen Abschnitt. Warum wir mit der Grundschule, auf die Mini-Snyggis geht, zumindest vom Konzept und dem bisherigen Kennenlernen so zufrieden sind, das verrate ich euch in einem meiner nächsten Blogposts.

Bis dahin alles Liebe,
Eure Gwendolin

3 comments to “Der letzte Kindergartentag”

You can leave a reply or Trackback this post.

Leave a Reply

Your email address will not be published.