Und was fühlst du Känguru

Und was fühlst du, Känguru? Ein Mutmachbuch für alle gefühlsstarken Kinder [Kinderbuchrezension – Kinderbücher ab 2Jahre]

Kinderbuchtipp enhält Werbelinks

Und was fühlst du, Känguru? ist ein stabiles Pappbilderbuch für Kinder ab 2 Jahre von Nora Imlau und Lisa Rammensee erschienen im Carlsen Verlag. Und was fühlst du, Känguru? ist ein Mutmachbuch für alle gefühlsstarken Kinder und deren Eltern. Es geht um die großen Gefühle von kleinen Kindern und wie Groß und Klein damit umgehen können.

Ich habe mir vor Kurzem”Und was fühlst du, Känguru?“* gekauft, da ich schon viel von dem Buch gehört habe (Spiegel-Bestseller der sehr bekannten Familienratgeberin Nora Imlau). In unserer Kita sind aktuell Projektwochen zum Thema Fühlen und Gefühle – das passte sehr gut. In Und was fühlst du, Känguru?* geht es um ein kleines Känguru-Kind namens Quirin, das ganz viel fühlt. Es geht um die großen Emotionen, die machnmal eben auch ganz schnell umkippen können. Vor allem gefühlsstarke Kinder erleben Gefühle sehr intensiv. Dies ist weder für die Kinder noch für die Familien einfach. Dieses Pappbilderbuch erzählt in Reimform und sehr schönen Illustrationen wie so ein ganz normaler Tag mit vielen Gefühlen verlaufen kann und wie Eltern ihre Kinder auffangen können und gemeinsam durch die starken Wellen der Emotionen segeln können.

So viel Freude, so viel Wut,
ich fühle viel und das ist gut!

Freude

Und was fühlst du Känguru? Inhalt

Quirin ist ein fröhliches und aufgewecktes Känguru-Kind, das schon früh am Morgen voller Energie und gut gelaunt aus dem Bett hüpft. Doch die gute Laune kann schnell in Trauer oder Wut umkippen, wenn die Eltern nicht schnell genug aufstehen.

weinen

Aber schon einige Minuten später hüpft das kleine Känguru wieder fröhlich in die Küche und die Freude ist groß, dass es Kakao und Cornflakes gibt – so groß ist die Freude, dass Quirin um den Tisch herumhüpft und dabei die Blumenvase umkippt. Im Kinderzimmer spielt er und möchte am liebsten noch 100 Türme bauen und 1000 Teile puzzeln, aber die Mama ruft schon ungeduldig, dass sie los müssen und drängelt. Hierbei fühlt Quirin wie die Wut in ihm hochkommt, er will nicht los! Draußen ist es schließlich nass und kalt, laut und stinkig. Das Anziehen nervt und alles drückt und zwickt. Die Wut wird so groß in ihm, dass er schreit und wütet. Die Känguru-Mama ist aber geduldig und nimmt ihn in den Arm und sie besprechen, was Quirin gerade in Rage bringt. Sie finden eine Lösung. Er darf so lange in Mamas Kängurubeutel hinein bis er wieder bereit ist.

Am Ende des Buches ist noch ein kleines Nachwort an die Eltern bzw. die vorlesende Person, in der nochmal kurz über das Fühlen von intensiven Gefühlen und der Umgang damit angesprochen wird. Eine Umarmung und Geborgenheit schenken ist wichtig in diesen Momenten. Kinder sollen spüren, dass sie mit diesen großen Gefühlen nicht allein sind und sie auch dann geliebt werden, wenn sie traurig oder wütend sind. Die Autorin appeliert zu Geduld und Empathie und dem Kind beim “Runterkommen” zu helfen, bis es soweit ist, dass das Kind mit den großen Gefühlen selbst umzugehen versteht.

Meine Meinung als Vorlesemama:

Und was fühlst du Känguru?* ist ein wundervoll einfühlsames Buch, dass Kindern die großen Gefühle erklärt und sich gefühlsstarke Kinder darin gut wiederfinden können. Aber ich denke, auch nicht “gefühlsstarke” Kinder können sich wunderbar darin wieder finden. Vielleicht sind die Gefühle nicht sooo intensiv aber sie sind dennoch da. Ich glaube jedes Kleinkind im Alter von 3 hat oft seinen eigenen Kopf und es passieren im Alltag Dinge, die ihre Eltern in ihren Augen nicht so machen, wie sie das gerne hätten. Mal ist es der falsch geschnittene Apfel oder die falsche Becherfarbe. Ich glaube jede Mama und jeder Papa war schon in der Situation “alles falsch” zu machen und große Wut dafür zu ernten.

Ein starkes Kinderbuch mit viel Gefühl, das Mut macht

Mir gefällt “Und was fühlst du Känguru?“* sehr gut. Die Illustrationen von Lisa Rammensee auf jeder Doppelseite sind groß, farbenfroh und detailreich. Das Känguru Quirin ist sehr niedlich illustriert. Das Buch hilft Kindern und Eltern starke Gefühle zu verstehen und zu bewältigen.

Es zeigt uns Eltern in solchen Situationen nicht zu meckern oder gar zu bestrafen, sondern stattdessen das Kind aufzufangen und ihm bei der Verarbeitung seiner Gefühle zu helfen. Das erfordert natürlich sehr viel Geduld. Ich bin ehrlich: An manchen Tagen, die für uns Eltern extrem stressig sind und unsere eigene Gefühlswelt und schon viel von uns abverlangt hat, sind manchmal die Nerven nicht mehr so stabil und wir Eltern werden selbst ungeduldig und ärgerlich. Aber dieses Buch hat mir nochmal sehr gut gezeigt, wie wichtig es doch ist sich selbst zu regulieren und einfach geduldig mit dem Kind zu sein. Eine Umarmung hilft manchmal so viel mehr als Meckern!

Und was fühlst du, Känguru? ist ein starkes und einfühlsames Buch, das dabei hilft mit großen Gefühlen umzugehen. Für mich ein wirklicher Kinderbuchschatz und absolut empfehlenswert!

*

Und was fühlst du, Känguru?
Autorin: Nora Imlau
Illustration: Lisa Rammensee
Verlag: Carlsen Verlag
erschienen: Juni 2022
Seitenzahl: 26
Lesealter: ab 2 Jahren
ISBN: 978-3-551-17180-1
Preis: 10,00 Euro

Tipp: Viele weitere Rezensionen zu vielen vielen tollen Kinderbüchern findet ihr bei uns in der Kinderbücher-Ecke – viel Spaß beim Stöbern!

Folgt uns @snyggis_familienblog auf Instagram, dort sind wir fast täglich unterwegs und nehmen euch ein Stück in unserem Familienalltag mit. Und auch über euer Like unserer Facebook Seite „Snyggis Familienblog“ würden wir mich sehr freuen! Dort werdet ihr auch regelmäßig als erste über neue Beiträge informiert.


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Werbe-Links/Affiliate Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis aber nicht. Du hast keine Mehrkosten.Wenn du also sowieso vorhast das Produkt zu kaufen, würden wir uns sehr darüber freuen, wenn du es über einen unserer Link tust, da du damit aktiv unseren Familienblog ein wenig unterstützt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.