#Coronatagebuch: Woche 8 – Unser Lieblingsort öffnet wieder seine Pforten

Nachdem wir nun in die 8. CoronaWoche gehen und seitdem in unseren „Ausflugszielen“ sehr stark eingeschränkt wurden, freuen wir uns heute besonders stark darüber, dass nun endlich wieder die Pforten unseres Lieblingsgartens geöffnet haben.

Der Botanische Garten ist seit 3 Jahren quasi „unser“ Garten. Früher hatten wir noch den Schrebergarten meiner Eltern nutzen können. Dieser musste aber vor 2 Jahren nun den Baumaßnahmen der Deutschen Bahn weichen… leider… Wie dem auch sei ist nun der Botanische Garten unser Garten in den wir immer liebendgerne gehen um mal wieder runterkommen. Dort ist fast nie Menschentrubel und die (angelegte) Natur ist einfach wunderschön. An diesem Ort kommen wir zur Ruhe, schöpfen Kraft und können die Seele einfach baumeln lassen.

Neben der wahnsinnig schönen Pflanzenwelt beobachten wir dort auch allzu gerne die Tierwelt: Enten, Blesshühner, Füchse, Fischreiher, Eichhörnchen, Eichelhäher, Libellen, Schmetterlinge und manchmal sogar den Spunk (ihr wisst schon den kleinen grün schimmernden Käfer den Pippi Langstrumpf auch vor ihrer Villa Kunterbunt entdeckt hat).

Dieser Ort ist für uns alle absolut erholsam aber hier und da auch lehrreich. Für Mini-Snyggis ist es auch immer wieder spannend. Mit ihrer eigenen Kamera ausgerüstet ist sie auch immer wieder selbst auf Schnappschussjagd und macht auch hier und da ein richtig tolles Bild. Die folgenden Fotos sind von Mini Snyggis 🙂

Foto: Mini Snyggis
Foto: Mini Snyggis
Foto: Mini Snyggis
Foto: Mini Snyggis
Foto: Mini Snyggis

Marten und ich lieben es auch mit der Kamera die schönen Dinge und Momente festzuhalten aber Mini Snyggis hat ja eigentlich schon die besten Fotos gemacht 🙂 .. also lassen wir unsere mal heute weg :).

Neben Fotografieren und Entdecken ist Mini-Snyggis auch immer ein kleiner fantasievoller Abenteurer und wir gehen mit ihr wenn wir über die angelegten Alpen gehen, natürlich über die echten und allerhöchsten Alpen und sind Bergsteiger, Forscher und Entdecker und erleben die heftigsten Abenteuer der Welt.

Heute konnten wir endlich wieder an unseren Lieblingsort und fühlten uns für eine Weile wieder unbeschwert.

Ja natürlich ist es zur Zeit dennoch ein Stück weit anders, komplett spontan kann man nun nicht mehr dorthin, wir müssen Zeitfenster buchen und die Schilder und Hinweise erinnern einen „dezent“ daran, dass Corona unter uns ist..

Aber wir haben heute dieses kurze Zeitfenster, dass uns Entspannung und Freude geschenkt hat, einfach genossen

Nach einem schönen Tag alles Liebe für euch,
Eure Gwendolin

Leave a Reply

Your email address will not be published.