#109 WOCHENENDE IN BILDERN – 28./29. März – Coronatagebuch: Das zweite Wochenende in Isolation

Nun ist die zweite Woche der Corona-Auszeit geschafft und wie wir so die meisten Tage in etwa und auch das Wochenende ohne Garten, ohne Auto und ohne soziale Kontakte verbringen könnt ihr nun wieder hier sehen.

Samstag

Am Morgen kuscheln wir ausgiebig, das ist das einzig Schöne, dass morgens der Zeitdruck fehlt und man nicht nur am Wochenende morgens bisschen länger schmusen kann. Und dann gibts Frühstück.

Am Vormittag malen wir auch endlich mal einen Regenbogen im Zuge der Aktion “Kinder malen Regenbogen-Bilder gegen Corona”.

Der Quietschboy und die kleine Wilma sind natürlich auch mit dabei und beobachten alles genau.

Danach ist Mini-Snyggis noch weiter im Mal-Modus und Quietschie sportelt unter dem Baby-Gym.

Dann wirds Zeit ein bisschen das Tanzbein zu schwingen, dafür legt Mini-Snyggis unsere neue CD von “Eule findet den Beat – mit Gefühl” in die Stereoanlage. Wir verlosen hier auf unserem Blog auch ein Exemplar. Wenn ihr euer Glück versuchen wollt schaut mal hier in den Blogbeitrag Eule findet den Beat- mit Gefühl [inkl. Gewinnspiel].

Zum Mittag gibts heute leichten Nudelsalat, Mini-Snyggis hilft auch wieder beim Schnippeln.

Zum “Nachtisch” hat sich Mini-Snyggis heut Popcorn gewünscht. Leider waren keine Maiskörner mehr im Supermarkt zu bekommen, daher wurde es Mikrowellenpopcorn.

Zum Auslüften gehts in den Hof. Mini-Snyggis hat wieder ihr Skateboard und die Inliner im Gepäck, aber auch das Popcorn. Und Papa nimmt die Kaffeekanne, die Becher und die Milch mit.

Während Mini-Snyggis ihre Runden mit den Inlinern und dem Skateboard fährt, guckt auf einmal die Oma aus dem Fenster und freut sich, die Kleine wenigsten so beobachten zu können. Omas sind natürlich Omas und haben auch hier wieder was zum Knabbern parat, auch wenn diese Knabberei nun mit einer an einer Schnur befestigten Tüte aus dem Fenster gelassen wird. Komische Zeiten sind das gerade. Aber Gesundheit geht auf jeden Fall vor.

Der Abend bricht herein es wird Zeit fürs Abendbrot. Statt Sandmännchen möchte Mini-Snyggis nun bis auf sonntags lieber die Sesamstraße sehen. Gibts ja zum Glück auch in der Mediathek. Ich erinnere mich noch, dass in der Zeit meiner Kindheit die Sesamstraße und Hallo Spencer abends liefen, komisch, dass die Sesamstraße nun früh morgens an Wochentagen läuft… ich finde das ist eine seltsame Sendezeit. Gut vielleicht nur für uns, bei uns wird reguläres TV so gut wie gar nicht geschaut und Mini-Snyggis Medienzeit ist, wenn sie denn darf, eher nachmittags.

Sonntag

Wir frühstücken und schauen aus dem Fenster ins große Grau. Heute ist es ganze 10 Grad kälter als gestern 🙁

Danach beschäftigt sich Mini-Snyggis mit ihrem “Magische Glitzerfolien Heft” und der Quietschi schaut mit zu. Zum Glitzerbuch haben wir auf Instagram ein Unboxing gemacht. Das könnt ihr euch auf unserem Instragram Account bei den Highlights anschauen. Mini-Snyggis hat da sehr viel Freude dran und wir ein paar ruhige Minuten, wenn sie sich alleine damit beschäftigt 😉

Heute gibt es Gulasch zum Mittagessen, das bereitet der Papa zu. Den Nachtisch bereite ich zu – es gibt ein Kinder-Erdbeer-Tiramisu.

Währenddessen tönt hier der Bibi & Tina Soundtrack und Mini-Snyggis und ich basteln einen Glückspilz-Schlüsselanhänger. Hierbei übt sie sich im Nähen.

Am frühen Abend ist dann Badezeit. Nach dem Abendbrot darf Mini-Snyggis dann Sesamstraße gucken. Zur Gutenachtgeschichte gibt es heute “Maus und Eichhorn”.

Das war unser Wochenende. Wie war euer Wochenende? Hinterlasst uns doch gerne einen Kommentar hier, wir sind gespannt wie ihr eure Corona-Wochenende verbringt.

Für andere Wochenenden in Bildern schaut mal bei Alu & Konsti von Große Köpfe vorbei.

Bleibt gesund!
Alles Liebe
Eure Gwendolin

Leave a Reply

Your email address will not be published.