Wochenende in Bildern

#116 WOCHENENDE IN BILDERN – 16./17. Mai – Mondrakete, lächelndes Sandeis & Domäne Dahlem

Samstag

Als erstes erledige ich den Abwasch, der noch von gestern sich stapelt. Unser Geschirrspüler ist leider leider leider derzeit defekt. Marten und Mini-Snyggis widmen sich dem Chaos des Kinderzimmers. Der kleine Quietschi macht sein Vormittagsschläfchen.

Abwasch

Zum Mittag gibt’s Schweinebraten. Lecker!

Mittag-Samstag

Nach dem Mittagessen geht Marten mit dem kleinen Quietschboy spazieren. Der Kleine schläft seit ein paar Tagen tagsüber zur Zeit zuhause nicht so gut – im Wagen an der frischen Luft dagegen klappt das immer.

Am Nachmittag spielt Mini-Snyggis mit ihrer Mondrakete, die wir am Freitag gebastelt haben. Die Anleitung stell ich euch bald in unsere Kreativecke.

Mondrakete

Später geht Mini-Snyggis mit dem Papa noch in den Hof. Dort fährt sie Skateboard, klettert und spielt im Sand.

Und später bekommt der Papa ein besonders gutes Eis. Eins mit einem Lachen 😊

Ich beschäftige mich derweil mit dem Quietschi, der auf der Spielmatte schon ab und an seine Beinchen so in Position bringt, dass man meinen könnte es geht bald mit dem Krabbeln los.

Am Abend bekomme ich noch ein Bild von Mini-Snyggis geschenkt.

Sonntag

Während der Papa das Sonntagsfrühstück vorbereitet möchte auch Mini-Snyggis etwas fleißig sein. Fenster putzen hält sie für eine gute Idee. Hier widerspreche ich ihr nicht und lass sie mal einfach machen… Die aufgeklebten Bilder/Sticker bleiben natürlich dran 😜😅

Fenster putzen

Dann ruft Marten uns zum Frühstück. Zu den Brötchen gibt es Spiegeleier und Bacon. Mini-Snyggis liebt Bacon, wir auch.

Frühstück-Sonntag

Am Vormittag entdeckt Quietschi neben dem Kullern und Robben den Raupenmodus als Fortbewegungsmittel. Danach schauen wir uns ein Soundbuch mit Bauernhoftieren an. Daraufhin beschließen wir heute wieder zu unserem Lieblingslandgut zu laufen und dort den Tieren „Hallo“ zu sagen.

Soundbuch

Der Ausflug verzögert sich, da ich Migräne krieg und der kleine Quietschboy ein ausgiebiges Schäfchen hält. Ich leiste ihm dabei Gesellschaft. Also geht’s später los als gedacht. Mini-Snyggis hat ihr Skateboard mit im Gepäck und sie skatet den Weg einfach so als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Wir machen noch einen kurzen Zwischenstopp am aktuellen Lieblingsort aller Jungskater hier im Bezirk in Zeiten von Corona .

Skatepark

Vom „Skatepark“ aus mag der kleine Quietschboy partout nicht mehr in den Kinderwagen zurück und so trage ich ihn ein kleines Stück und Marten ein größeres Stück. Mini-Snyggis freut sich, dass sie ihr Baby auch mit hat.

Die-Babys-auf-dem-Arm

In der Domäne Dahlem bestaunt Quietschi mit uns die Pommernenten, Sattelschweine und Dülmener Wildpferde. Mini-Snyggis träumt bei diesem Anblick vom eigenen Pony.

Enten-gucken
Pony-gucken

Wir machen kurz Rast weil wir alle ein bisschen Hunger bekommen haben.

Zuhause pflanze ich mit Mini-Snyggis zusammen noch ein paar Blumensamen. Als Aussaatgefäße nutzen wir leere Klopapierrollen.

Pflanzensaat
einpflanzen

Vor dem Abendessen wünscht sich Mini-Snyggis noch eine Maniküre.

Zum Abendessen gibt’s heut Hühnchencurry mit Reis.

Hühnchencurry

Als Gutenachtgeschichte ist heute nach langer Zeit mal wieder „Oh wie schön ist Panama“ dran.

Gute-Nacht-Geschichte

Das war unser Wochenende. Was habt ihr so gemacht? Viele weitere WiB gibt es wie immer bei Alu&Konsti von den Großen Köpfen.

Alles Liebe
Eure Gwendolin

2 comments to “#116 WOCHENENDE IN BILDERN – 16./17. Mai – Mondrakete, lächelndes Sandeis & Domäne Dahlem”

You can leave a reply or Trackback this post.

  1. Petra Hempen - 18. Mai 2020 at 17:00 Reply

    Da habt ihr aber eine Menge gemacht… Wir waren gestern am Schnattergang unterwegs, so etwas tolles für Kinder, so viel zu entdecken und erforschen,… Und das schönste ist, es wird nicht zerstört von irgendwelchen Idioten… Da muß man zum Beispiel einen kleinen Troll in seiner Baumhöhle finden, der hat einen Zettel mit einem Hinweis und der Troll ist da, der Zettel ist da, die Höhle ist verschlossen… Der Weg ist so schön gestaltet, da konnte sogar mein lauffauler Joshi ganz fix 5km rennen, weil es so spannend war und so viel Spaß gemacht hat.

    • Mrs. Snyggis - 21. Mai 2020 at 23:58 Reply

      Liebe Petra, ich hab mir heute deine Fotos auf Instagram zum Schnattergang angesehen. Das ist eine tolle Erkundungstour😊

Leave a Reply

Your email address will not be published.