Wochenende in Bildern

#134 WOCHENENDE IN BILDERN – 19./20. September – Wir ernten Bamberger Hörnchen und die „schöne Linda“ – Kartoffelernte bei tollstem Wetter

Samstag

Für heute steht etwas Besonderes an. Wir gehen zur Kartoffelernte 😊 Wer bei uns schon länger mitliest weiß, dass wir jedes Jahr Ende September beim Biobauernhof um die Ecke Kartoffeln ernten gehen. LINKS Bisher war die Ernte auch immer mit einem kleinrm Fest verbunden, dieses Jahr ist ja alles ein bisschen anders Dank Corona ..

Es geht trotz Registrierungszettel und Masken in der Tasche mit viel Freude am Vormittag los zur Domäne Dahlem. Dort treffen wir uns mit lieben Freunden.

Maskenterror

Im Einbahnstraßensystem laufen wir den großen Feldweg ab und füttern Hühner, gucken Pferde, Kühe, Schafe und und Ziegen. Sogar einen Fischreiher entdecken wir.

auf-dem-Weg
Füttern

Nach der Hälfte des Rundwegs kommen wir beim ersten Acker an, an dem rare Kartoffelsorten geerntet werden dürfen. Auf ins Feld und ran an die Bamberger Hörnchen.

los-gehts
Bamberger-Hörnchen

Danach geht’s weiter auf den zweiten Acker, dort ernten wir die schöne Linda🥔.

die schöne Linda

Mini-Snyggis und ihrem kleinen Freund macht es unheimlich Spaß, die Kartoffeln zu ernten, die schönsten und größten zu finden aber auch ein paar besonders kleine und niedliche 😉.

Unser Kleinster ist natürlich auch mit dabei. Läuft den Acker aber auf dem Arm getragen ab während die beiden Großen noch fleißig ernten. Nächstes Jahr erntet er zusammen mit den Beiden bestimmt schon mit.

unser-Kleinster

Wir finden es eine gute Sache, dass Kinder und vor allem auch Stadtkinder sehen wie Lebensmittel angebaut werden, wachsen und geerntet werden. Dann sogar noch selber ernten zu dürfen ist schon etwas ganz Besonderes. Nachdem wir unsere Bamberger Hörnchen und die schöne Linda an den Kassentischen abgewogen und bezahlt haben, wird noch ein Happen gegessen.

Nachtisch ist natürlich auch im Handgepäck.

naschen

Der Quietschi und die liebe Frau von Knopf shakern und sind beide voneinander ganz verzückt und Quietschboy liebt es uns die Masken abzureißen – verständlich! Da fällt die Trennung zum Abschied schwer und auch der kleine Herr von Knopf möchte Mini-Snyggis am liebsten gleich mit ins Auto stecken. Also wird beschlossen sich ganz bald wieder zu sehen.

Abschied

Wir treten unseren Heimweg wieder zu Fuß an und entdecken noch ein paar hübsche Kastanien. Eine Kastanie hüpft mit einem kräftigen Kabumm zum Glück nicht auf einen unsere Köpfe sondern neben uns auf den Weg.

Kastanie

Zuhause machen wir noch einen kleinen Abstecher in den Hof, da der Quietschboy natürlich kurz vor der Haustür eingeschlafen ist. Da wird Kuchen gebacken und im Sand gespielt. Marten huscht noch schnell zum Supermarkt und kauft Quark fürs Mittag – /Abendessen. Denn natürlich wollen wir unsere selbstgeernteten Kartoffeln verspeisen. Aber jetzt gibt es erstmal Eulenkuchen und Kaktuskuchen 🙂

im-Hof-spielen
Kuchen

Zuhause begutachtet auch der Quietschi nochmal gründlich die Ernteausbeute und wir putzen die guten Bamberger Hörnchen fürs Abendessen.

Abendessen

Während die Kartoffeln kochen verarbeite ich die schwarz gewordenen Bananen mit Kokosraspeln zu einer Marmelade/einem Aufstrich.

Zum Abendessen gibt es dann Kartoffemit Krautequark in verschiedenen Variationen. Dass das Essen, obwohl es so einfach ist, unheimlich gut geschmeckt hat könnt ihr euch denken. Eigene Ernte schmeckt schließlich immer am besten.

Samstag-Abendessen
Mittag

Sonntag

Heute ist es wieder Zeit für ein Sonntagsfrühstück. Die Bananen-Kokos-Marmelade, die ich gestern noch schnell aus den seeeehr Reifen Bananen gekocht hab, steht selbstverständlich auch auf dem Tisch und schmeckt wie ich finde köstlich.

Sonntag-Frühstück

Danach schauen wir uns die Klamotten an, die meine Tante aus den USA für den Quietschboy geschickt hat. Holla! So viele schöne Anziehsachen😍 vor allem für Baseballjacken haben es mir angetan. Für Mini-Snyggis ist auch was dabei u. a. ein Schneewittchen-Kostüm.

Zum Mittag gibt es nur einen Snack, da wir noch vom ausgiebigen Frühstück satt sind. Aber ich bereite schon mal das Essen für den Abend vor.

Später geht es raus.

raus

Wir sammeln noch ein paar Kastanien und entdecken ein Loch wo wohl schon jemand sehr fleißig gesammelt hat aber sie nicht mit nachhause nehmen wollte oder konnte oder durfte. Anschließend gehen wir noch ein Eis essen. Für Mini Snyggis gibt es, obwohl wir „nur“ zwei Kugeln bestellt haben, ein Pinocchio-Eis – ein sehr netter Eisladen 🙂

Am Abend bekomme ich noch ein gemaltes und gebasteltes Bild geschenkt.

Bild

Zum Abendessen gibt es eine Kartoffelpfanne (natürlich ausschließlich mit der selbst geernteten Linda) mit Speck und Pilzen.

Das war unser Wochenende. Was habt ihr gemacht? Erzhlt mal! Und natürlich gibt es wie immer ganz viele Wochenenden von anderen Bloggern bei den Großen Köpfen – viel Spaß dabei!

Alles Liebe
Eure Gendolin

Has one comment to “#134 WOCHENENDE IN BILDERN – 19./20. September – Wir ernten Bamberger Hörnchen und die „schöne Linda“ – Kartoffelernte bei tollstem Wetter”

You can leave a reply or Trackback this post.

Leave a Reply

Your email address will not be published.