Wochenende in Bildern - Halloween im Botanischen Garten

#38 WOCHENENDE IN BILDERN – 27./28. OKTOBER – Toben im Stroh und die große Halloween-Feierei

Booooh! Dieses Herbstferien-Wochenende stand bei uns ganz im Zeichen von Halloween.

Samstag

Gleich nach dem Frühstück geht es mit der Bastelei für Halloween los. Wir basteln noch ein paar weitere Fledermäuse aus Klopapierrollen.

Danach machen wir uns an die Hokaido-Kürbisse und höhlen diese aus. Am Sonntag soll es Kürbissuppe geben. Mini-Snyggis hilft fleißig mit, aber da das doch ein ganz schöner Kraftakt ist, geht sie dann lieber in ihrem Zimmer Musik hören und spielt dort. Am Ende kommt sie doch nochmal und kratzt die letzten Reste aus Kürbis Nummer 3.

Kürbis aushölen - Kürbis Nummer 3 - Halloween

Beim Suppe zubereiten und kochen ist Mini-Snyggis voll dabei und schmeißt alles in den Topf, der auf Grund seiner Größe tatsächlich ein wenig an einen Hexenkessel erinnert, und rührt fleißig um.

Kürbissuppe

Dann essen wir Mittag – ganz unspektakulär aber lecker Gemüsereis mit Fisch. Jetzt geht’s weiter mit den restlichen Halloween-Vorbereitungen. Mini-Snyggis und ich backen Mini-Amerikaner in Grusel-Optik.

Mini-AmerikanerMini-Amerikaner

Nach all der Arbeit haben wir uns am Nachmittag nun eine Auszeit auf der Couch wohlverdient und gucken einen Film. Der Papa übernimmt in der Zwischenzeit dankenswerterweise das Aufräumen.

Dann ist auch wieder abends und Mini-Snyggis ist fast genauso aufgeregt wie in der Nacht zu Weihnachten.

“Mama, nur noch einmal schlafen und dann ist Halloween”.

 

Sonntag

Heute ist dann endlich soweit, das langersehnte Halloweenfest im Botanischen Garten findet heute statt. Nach dem Frühstück bereiten Mini-Snyggis und ihr Papa schon mal den Salat für das familiäre Schmausen zu Hause vor. Die Kürbissuppe muss zum Glück nachher nur aufgewärmt werden. Dazu gibt es dann noch einiges an Fingerfood, dass später einfach in den Backofen kommt.

Dann geht es ans Schminken. Mini-Snyggis möchte als hübsche Hexe geschminkt werden. Dann noch den Hexenhut drauf, fertig ist ihr Halloweenkostüm. Und auch Mama & Papa machen sich ein bisschen halloween-fein und müssen ihre Augenringe gar nicht überschminken 😉

Schminken

Die Oma kommt noch schnell vorbei, um von der kleinen Hexe verzaubert zu werden. Leider muss Oma heute arbeiten und kann nicht mitkommen.

kleine Hexe

Um halb 11 stehen dann auch schon der Opa, meine Cousine und ihre Kinder vor der Tür. Dann geht’s im Kollektiv los. Das Wetter ist zum Glück recht gut und die Sonne scheint auch ab und zu durch die Wolkendecke. Höchstemperaturen sind heute nur 8 Grad. Daher sind wir auch alle einigermaßen dick eingepackt.

und los geht's

Es gibt viele Stationen, an denen die Kids bei Spielen mitmachen können, wie z. B. Hexenbesenweitwurf, Kürbiskegeln, Geisterlauf und Gruselgeschichten. Im Museum formt uns eine nette Clowndame eine rosa Katze aus einem Ballon.

es gibt viele Stationen

Hexenbesenweitwurf, Kürbiskegeln, Geisterlauf und GruselgeschichtenAm allerbesten gefällt uns aber wie immer: das Toben im Stroh! Genau in diesem Moment ist die Sonne auch wirklich unser Freund und schickt viel Wärme und Licht. Diesmal sind wir auch mit einer der ersten, die die aufeinandergestapelten Strohballen auseinanderrupfen dürfen. Die Strohballen sind freigegeben und der Run auf das Stroh beginnt. Mini-Snyggis bekommt gleich eine riesen Ladung Stroh vom Opa ab und sammelt schnell genügend Stroh für die erste Revanche zusammen.

die erste Ladung Stro

Wir bewerfen uns alle ausgiebig mit großer Freude. Der Opa bekommt aber besonders viel Stroh ab. 3 Kinder und ich – alle auf den Opa. Herrlich! Ich freue mich, dass mein Vater immer noch wie früher zu meiner Kindheit immer für Spaß und Toben zu haben ist.

Stroschlacht

Und jetzt ist der Opa noch mal dran. Ungerechter Weise schützt sich aber der Opa mit seiner gruseligen Hlloween-Maske.

Strohschlacht

Zum Ende des großen Spaßes nimmt sich die Kleine noch einmal ihre Mama vor 😉

Strohschlacht

Dann wird es auch schon wirklich kühl, da die Sonne nun wohl für länger Tschüss sagt und wir holen uns noch Zuckerwatte und machen uns auf den Rückweg.

Zuckerwatte

Zuhause angekommen freuen wir uns alle über das Essen. Die Kürbissuppe schmeckt auch allen Kids.

Als Nachtisch gibt es die Mini-Amerikaner, die wir gestern gebacken hatten und Grusel-Monster-Cookies, die meine Cousine kredenzt hat.

Mini-Amerikaner und Grusel-Cookies

Am Ende sind wir alle kugelrund und sehr zufrieden mit unserem Familientag und verabschieden unsere Gäste am späten Nachmittag.

Danach machen wir eine kuschelige Auszeit auf der Couch und gucken einen Kinderfilm.

Auf Abendbrot hat keiner von den Kullerbäuchen Appetit, also nur noch bettfertig machen und Sandmännchen-Schlafsand abfangen. Die Kleine fällt im Bett sofort nach einer kurzen Gute-Nacht-Geschichte ins Traumland. Das war heute wirklich ein toller Tag und ein schönes Wochenende.

Wie war euer Wochenende – erzählt mal! Wir freuen uns über einen Kommentar von euch und weitere WiBs (Wochenenden in Bildern) könnt ihr wie gewohnt bei Susanne von Geborgen Wachsen anschauen.

 

Alles Liebe,
Eure Gwendolin

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.