Lotti Karotti spielen die Zweite

#46 WOCHENENDE IN BILDERN – 29./30. DEZEMBER – Das letzte Wochenende 2018

Das letzte Wochenende in Bildern dieses Jahres

2018 geht zu Ende und wir sehen 2019 entgegen. Dieses Wochenende steht quasi zwischen den Festtagen. Wir hatten bis Samstag Vormittag auch noch die Großeltern aus Schleswig-Holstein als (After-)Xmas-Besuch in unseren vier Wänden.

Samstag

Die Großeltern aus dem Norden sind noch zu Besuch und nachdem sie aus dem Dornröschen-Schlaf in Mini-Snyggis’ Zimmer erwacht sind, frühstücken wir alle zusammen recht ausgiebig.

Nach dem Frühstück gucken wir uns noch die beiden Fotoalben aus der Kindheit von Mini-Snyggis’ Papa an. Diese hatten auf Wunsch von Mini-Snyggis Oma und Opa mitgebracht. Auch Papa war mal klein 😉

Papa als Baby und Kind

Danach packen die Großeltern auch ihre Sachen zusammen, da sie ca 5 Stunden für die Fahrt mit dem Auto einplanen, um so noch im Hellen anzukommen. Und so bringen wir sie mit ihrem Gepäck noch bis zum Auto und verabschieden sie bei Nieselregen. Die Oma wird beim Einsteigen ins Auto leise emotional. Wir winken Ihnen noch lange hinterher.

Wir freuen uns dann aber wieder ins Trockene zu kommen und beschäftigen uns mit den Weihnachtsgeschenken, die für Mini-Snyggis unter dem Weihnachtsbaum lagen. Unter anderem hatte der Weihnachtsmann ein Kristall-Zucht-Set für Mini-Snyggis dabei, das wir uns nun genauer anschauen und unser erstes Experiment damit bestreiten.

Kristalle züchten

Zum Mittagessen gibt es nur einen Snack, da wir alle noch vom sehr ausgiebigen Frühstück ziemlich satt sind. Danach geht es an die frische Luft, es hat nämlich endlich mal aufgehört zu regnen.

Auf dem neuen Spielplatz im Hof, der nun von der Sicherheit freigegeben wurde, werden die neuen Geräte von Mini-Snyggis nun erstmals beklettert und bespielt. Vor allem das Ausguckrohr auf der Polizeistation hat es ihr angetan und sie hält fleißig Ausschau nach Räubern.

Spielplatz einweihen

Da uns Eltern diese nasse Kriechkälte anscheinend mehr ausmacht als unserer Kleinen, bleiben wir nicht ewig auf Spielplatz. Zuhause geht es an ein weiteres Weihnachtsgeschenk: Lotti Karotti, endlich haben wir es auch zu Hause und spielen gleich drauf los.

Lotti Karotti spielen

Dann ist es auch schon abends und nach dem Abendessen gibt es noch vom Sandmännchen Traumsand, den wir eigentlich mehr benötigen, weil wir auch schon so hundemüde sind.

Sonntag

Heute hat sich zum Frühstück ein kleiner Sonnenstrahl durch die dicke graue Wolkendecke durchgekämpft und wir freuen uns über diesen kleinen Lichtstrahl. Denn schon seit Tagen ist es hier alles nur grau – mausgrau – steingrau- staubgrau – aschgrau – alles grau in grau .. ich muss zugeben mir fehlt der Sommer oder zumindest das Licht.

Frühstück

Nach dem Frühstück spielen wir wieder alle gemeinsam Lotti Karotti.

Lotti Karotti spielen die Zweite

Danach spiele ich mit Mini-Snyggis noch eine Runde Einhorn-Glitzerglück und gewinne sogar. Bei Lotti Karotti hatte ich nicht so viel Glück.

Einhorn spielen

Um ein bisschen frische Luft zu tanken, möchte Mini-Snyggis erst im Hof eine Runde Fahrrad fahren und danach noch in den Botanischen Garten. Im Hof fährt Mini-Snyggis stolz auf ihrem Fahrrad auf den neu gemachten Wegen und unser Mops Wilma rennt ihr freudig hinterher. Ein Mops muss ja schließlich auf seinen Lieblingsminimenschen aufpassen.

Runden mit dem Fahrrad

Danach wird auf dem Spielplatz noch ein wenig getobt und wir treffen unseren Nachbarn mit seiner Tochter und schnacken ein wenig. Nachdem wir nun doch 1,5 Stunden auf dem Hof verbracht haben und wir Eltern ganz schön durchgefröstelt sind, geht es dann doch nicht mehr in den Botanischen Garten, sondern nach Hause.

Spielplatz toben

Da morgen wieder der feierlichen Völlerei gefröhnt wird, gibt es heute mal wieder Spaghetti.

Dann fällt uns unser gestriges Experiment wieder ein und wir schauen nach unserer Kristallzucht. Tatsächlich haben sich zu unserer Freude ein paar kleine Kristalle in der Alaun-Lösung gebildet. Dann kann es bald mit Experiment N°2  weitergehen.

Kristalle

Später geht es der Wohnung noch der Wäsche an den Kragen, die sich über all die Feiertage und Besuchstage gefühlt bis an die Decke stapelt.

Abends gibt es wie immer nach dem Abendbrot noch das Sandmännchen und eine Gute-Nacht-Geschichte. Diese Nacht ist die letzte in 2018.

Die ganze Snyggis Family wünscht euch einen guten Rutsch ins Neue Jahr und haben für euch die besten Wünsche für 2019. Wie wir Silvester “feiern” seitdem wir Eltern sind, könnt ihr hier lesen. Für weitere Wochenenden von anderen Familien, schaut doch bei Alu und Konsti von Große Köpfe vorbei

 

Alles Liebe
Eure Gwendolin

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.