das häddliche Entlein

Das hässliche Entlein – Ein humorvolles Tanztheater über das Vertrauen in die eigene Kraft im ATZE Musiktheater

Anzeige

Letztes Jahr im August waren Mini-Snggis und ich das erste Mal gemeinsam im ATZE Musiktheater beim Kindermusik-Festival Dabba Dabba Du. Schon damals gefiel uns die Location wirklich gut und deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir wieder eingeladen worden sind und diesmal bei der Premiere vom hässlichen Entlein dabei sein dürfen. Das ATZE Musiktheater ist von uns gut mit den Öffentlichen zu erreichen. Die U9 hält eigentlich genau vor der Tür des Theaters. – Wir freuen uns auf die Inszenierung von “Das hässliche Entlein”.

ATZE-Musiktheater

“Das hässliche Entlein” ist ursprünglich eine Geschichte von Hans-Christian Andersen und gilt als Klassiker unter den modernen Märchen. Und so gibt es natürlich schon viele Interpretationen von der Geschichte bei denen aber meist der Fokus auf der traurigen Opferrolle des Entleins liegt. Die Regisseurin/Choreographin Maria Walser setzt hingegen den Fokus auf die aktive Auseinandersetzung mit dem „Nicht-dazu-gehören“. Das Stück wirft Fragen auf wie “Ist das Entlein eigentlich wirklich hässlich?” oder “Ist das nicht vielleicht nur eine Schublade im eigenen Kopf?

Zu Beginn des Stücks wird fast ausschließlich in Entensprache geschnattert. Dies erzeugt schnell schon am Anfang Lacher im Publikum. Mimik und Gestik und dazu das ausdrucksvolle Geschnatter vermitteln eindrucksvoll den Beginn der Geschichte. Das hässliche Entlein schlüpft und wird von der Entengemeinschaft als hässlich und “nicht dazugehörig” abgestempelt. So begibt sich das Entlein traurig und voller Angst auf seine eigene Identitätsreise.

Bühnenbild und Kostüme

Bühnenbild

Das Bühnebild fiel mir schon beim Reinkommen in voller Beleuchtung auf. Aussortierte Materialien und Requisiten prägen das Bühnenbild und so unterstreicht das Bühnenbild und die Kostümierung die gesamte Aussage des Stücks: Was ist eigentlich schön und was soll hässlich sein und aussortiert werden? Das kleine hässliche Entlein wird aussortiert. Es ist nicht so zart und schön wie seine Geschwister. Vielleicht ist es gar nicht ein Entlein?

Musikalische Inszenierung

Besonders gefällt hat mir auch die musikalische Inszenierung. Marcus Thomas begleitet das gesamte Stück eindrucksvoll minimalistisch mit einem einzigem Streichinstrument und unterstreicht akustisch auf den Punkt gebracht das Szenenbild. Das gefällt mir wirklich gut und fällt in meinen Augen (und Ohren) auf jeden Fall auf. Ein Applaus nochmal für die musikalische Bereicherung des Stücks.

Fazit

Die moderne Inszenierung von “Das hässliche Entlein” im ATZE Musiktheater passt super in unsere Zeit und vermittelt wichtige Werte und wirft wichtige Fragen auf. Das hässliche Entlein versucht allen zu gefallen und alles richtig zu machen. Aber sie macht irgendwie alles falsch. Gar nicht so wie es von den anderen Enten erwartet wird. Muss man denn so sein wie andere es von einem erwarten? Nein! Natürlich nicht!

Vertrauen in sich selbst ist der Schlüssel zu wirklicher Schönheit und zu Glück und Zufriedenheit. Mit dieser Botschaft vermittelt die Inszenierung moderne, und wie ich finde sehr wichtige Werte, die in unserer Gesellschaft noch viel mehr gestreut werden müssen. Hier leistet das Theaterstück einen sehr gelungenen Beitrag. Daumen hoch!

Für uns auf jeden Fall eine Empfehlung für Kinder ab 5 Jahren und gerne auch ein bisschen älter. Wackelzahnkinder im Kindergarten und Grundschulkinder sind hier gleichermäßen gut aufgehoben. Die Länge von 60 Minuten ist auch für Kinder gut zu meistern. Und auch Mini-Snyggis war begeistert von dem Stück. Ein paar Fragen waren noch offen und regten nach dem Theaterstück zum “darüber reden” an. Besonders das Geschnatter am Anfang hat Mini-Snyggis irritiert, aber im Laufe der Aufführung hat sich die anfängliche Skepsis gelegt und sie ist genau wie ich sehr zufrieden und amüsiert aber auch nachdenklich aus der Vorstellung gegangen.

Eine wichtige Botschaft

Interessant fand ich die Reaktion meiner Tochter nach dem Theaterstück und nachdem wir ein bisschen darüber geredet haben. Für Mini-Snyggis war die Botschaft nichts Neues. Sie hat es so gelernt und bisherso auch erfahren. “Das müssen doch eigentlich alle Menschen wissen!“. Sie hat sooo recht. Das sollten eigentlich alle Menschen wissen, aber so ist es leider nicht. Umso toller, dass sie es schon weiß und dass die Kinder (und die Erwachsenen) durch solch tolle Theaterstücke sensibilisiert werden. Nochmal Daumen hoch! Ein tolles Theaterstück!

Alles Liebe,
Euer Marten

PS: Vor ca. einem Jahr waren wir schon beim Kindermusik-Festival Dabba Dabba Du und nun bei “Das hässliche Entlein” im ATZE Musiktheater – und wir kommen gerne wieder!

Leave a Reply

Your email address will not be published.