Kristalle züchten mit KOSMOS

Erste Experimente – Kristalle züchten mit dem Experimentierkasten von KOSMOS

[Werbung]

Der Experimentierkasten: Kristalle züchten

Wir als Familie sind große Fans von intelligenter Unterhaltung bei der Kinder auch viel lernen können. Der Kosmos Verlag bietet viele tolle Experimentierkästen, bei denen die Kids  naturwissenschaftliche Phänomene erforschen und entdecken können und so dabei auf spielerische Weise etwas lernen.

Mini-Snyggis liebt Edelsteine und alles was glitzert und glänzt. Kristalle sehen faszinierend aus und was gibt es Schöneres als etwas selber entstehen zu lassen. Mit dem Experimentierkasten:Kristalle züchten von Kosmos können Kinder Kristalle selber züchten.

Der Hersteller empfiehlt die Box für Kinder ab 10 Jahren, da Chemikalien enthalten sind und auf gar keinen Fall in den Mund und in die Schleimhäute gelangen darf.  Dennoch vertrete ich auch hier wieder die Meinung, dass Kinder unter Anleitung und Aufsicht der Eltern die Box dennoch entdecken und beim Experimentieren Spaß haben können. Dazu gehört natürlich, dass Kinder die Regeln für das Experiment einhalten und sich konzentrieren können. Das gilt selbstverständlich auch für 10-Jährige. Jedoch ist es für Kindergartenkinder sich länger zu konzentrieren schwieriger als für Schulkinder. Mini-Snyggis ist 4 Jahre alt und es hat bei uns trotz des Alters gut geklappt die Versuche umzusetzen.

Und das ist dabei

  • 6 Tüten Kristallsalze
  • 1 Röhrchen mit nachtleuchtendem Kristallsalz
  • Messbecher
  • Gips
  • Gussformen
  • Holzspatel
  • Pipette
  • Pinzette
  • Schatztruhe
  • und ein Anleitungsheft, das 11 verschiedenen Experimente vorstellt und auch Hintergrundwissen vermittelt.

Packungsinhalt

Wir haben uns bisher an 2 Experimente herangewagt. Einmal züchteten wir uns die ersten eigenen Kristalle aus Aluminiumsulfat (Alaun) in klarer Form und beim zweiten Mal verwendeten wir die Farbtabletten um farbige Kristalle zu zaubern.

Mini-Snyggis war sehr neugieriig und voller Entdeckergeist und beobachtete alles mit großen, interessierten Augen. Beim Tütchen aufschneiden, Hineinschütten und Umrühren hat sie mitgeholfen.

Farblose Kristalle

Wir warteten bei diesen beiden Versuchen 1-2 Tage und erhielten wirklich wunderschöne kleine Kristalle, die Mini-Snyggis nun in der mitgelieferten Schatzkiste aufbewahrt.

Kristalle

Beim zweiten Versuch waren wir schon routinierter, weil das Experiment dem ersten sehr ähnlich ist, nur die Färbetablette muss aufgelöst werden und mit einer Pipette zur Alaunlösung hinzugefügt werden.

rote Kristalle

Die leicht roten Kristalle können sich auch sehen lassen und Mini-Snyggis findet die noch besser als die klaren.

rote Kristalle im Licht

Demnächst werden wir noch grüne und blaue Kristalle züchten.

Das Heft enthält noch 9 weitere Versuchsanleitungen, die wir ebenfalls noch durchführen werden. Unter anderem kann man aus Gips eine Höhle gießen und in dieser Höhle Kristalle wachsen lassen, so dass eine Druse entsteht.

Dann werden wir noch die mitgelieferten Formen ausprobieren. Mithilfe der Förmchen kann man Kristalle in Form einer Pyramide, eines Delfins, eines Sterns oder eines Blitzes wachsen lassen. Zudem wollen wir auch noch das “Glow in the Dark-Pulver” ausprobieren.

*(Affiliate-Link, wenn ihr hier auf das Bild klickt, gelangt ihr zu Amazon. Zur Zeit kostet der Experimentierkasten dort 13,98 € statt 19,99 € – Stand 29.01.2019)

Fazit

Wir sind sehr begeistert von diesem Experimentierkasten. Etwas selber entstehen zu lassen und dann noch etwas das so schön und faszinierend ist, macht unheimlich Spaß. Auch wenn Mini-Snyggis erst 4 Jahre alt ist, hat das Experimentieren mit ihr gut geklappt.

Bei Familien in denen jüngere Kinder ältere Geschwister haben ist es wohl oft auch eh gängig, dass die Kleineren vor Erreichen der Altersempfehlung bei etwas mitmachen, dass für die Größeren gedacht ist.

Der Experimentierkasten “Kristalle züchten” von Kosmos ist definitiv für alle Schulkinder, die neugierig und wissbegierig sind und Spaß am Entdecken und Forschen haben genau das Richtige und von meiner Seite aus sehr empfehlenswert.

Alles Liebe,
Eure Gwendolin

 


Über euer Like meiner Facebook Seite „Snyggis Familienblog“ würde ich mich sehr freuen! Dort werdet ihr auch regelmäßig als erste über neue Beiträge informiert.

 


 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Werbe-Links/Affiliate Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis aber nicht. Wenn du also sowieso vorhast das Produkt zu kaufen, würden wir uns sehr darüber freuen, wenn du es über einen unserer Link tust, da du damit aktiv unseren Familienblog ein wenig unterstützt.

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.