Hugo der Fisch

Ein echter Fisch braucht keine Badehose

[Buchrezension enthält Werbung]

Hugo, der Fisch – Kinderbücher ab 4 Jahren

Ein Buch über Regeln, Scham, Unangepasstheit und darüber seinen eigenen Weg zu gehen.

Hugo der Fisch* von Daniel Fehr und Lihie Jacob ist ein Buch für Vierjährige, das mit einem gewissen Witz und Wortspielen Kindern vermitteln soll, dass man sich nicht unbedingt anpassen muss, sondern wenn man dies nicht möchte auch genauso gut seinen eigenen Platz in der Welt findet.

Inhalt

Hugo der Fisch möchte ins Freibad, doch er hat seine Badehose vergessen und schämt sich. Denn ALLE anderen Fische tragen Badebekleidung. Die Regeln fürs Freibad sind klar, es wird Badekleidung getragen! Der Bademeister bietet ihm sogar eine Ersatzbadehose an, aber Hugo wird nur rot und versucht sich zu verstecken bis er  dann aus Scham und Furcht ins Wasser springt. Er schwimmt immer tiefer bis zum Grund. Dort entdeckt er andere Fische, die wie er keine Badehose tragen. Genau da fühlt er sich wohl und ihm wird klar, ein echter Fisch braucht keine Badehose.

Meine Meinung

Der Text ist sehr kurz und spricht meines Erachtens doch auch schon eine viel jüngere Zielgruppe an. Denn jede Doppelseite kommt im Durchschnitt mit ca 2-3 Sätzen aus.  Der Autor bringt viele Wortspiele und Redewendungen ein, wie z. B. „der tolle Hecht, der Finanzhai, der Backfisch, wie Sardinen in den Dosen liegen, flach wie eine Flunder“. Mir als Erwachsener ist das zuviel, da vor allem ansonsten der Text nicht sonderlich mehr gibt. Aber hier lernen die Kinder zumindest eine Masse an Redewendungen/Wortspiele in Korrelation mit Fischen kennen.

Die Illustrationen sind großflächig, farbenreich und gut gelungen. Die Fische sind sehr detailreich gezeichnet.

Als Kernaussage des Buches verstehe ich, dass jeder die Möglichkeit hat so zu sein wie man ist. Man muss sich nicht anpassen – man findet immer seinen eigenen Platz.

Ganz klar ist mir nicht, ob Hugo wirklich einfach keine Badehose anziehen möchte oder ob er sich so sehr schämt keine Badehose dabeizuhaben. Aber wenn er einfach nur keine Badehose möchte, müsste er sich ja theoretisch nicht schämen, da es sein Wille ist nackig zu sein. Denn er bekommt ja schließlich einmal die Chance vom Bademeister eine Badehose auszuleihen. Doch diese Gelegenheit nutzt er nicht.

Wäre Scham der ausschlaggebende Punkt hätte Hugo die Badehose doch einfach dankend angenommen und hätte dann wie alle anderen den Regeln entsprechend mit ihnen zusammen das Freibad nutzen können. Doch er möchte das anscheinend nicht und stattdessen seinen Weg gehen.

Aber es wird hier auch deutlich, dass Hugo der Fisch, dann auch nicht mit den anderen im „normalen“ Freibad schwimmen darf, wenn er sich an die dort geltenden „Regeln“ nicht hält. Andererseits haben die Fische, die im Freibad Badehose tragen auch Beine, nicht so wie Hugo, der ist halt ein richtiger Fisch.

Ich denke es ist ein schwieriges Thema und regt zum Nachdenken an. Natürlich hat jeder Mensch die Möglichkeit seinen Weg zu finden und zu gehen. Das ist eine wichtige Kernaussage, die auch schon kleinen Kindern vermittelt werden kann und sollte.

*

Hugo der Fisch *
Autor: Daniel Fehr
Illustration: Lihie Jacob
Verlag: Beltz & Gelberg
Erscheinungsjahr: 2019 (März)
Seiten: 26 farbig illustriert
Format: Hardcover, 25,4 x 0,9 x 27,6 cm
empfohlenes Alter: 4-6 Jahre
ISBN: 978-3-407-81217-9
Preis: 12,95 €

Viel Spaß beim Lesen!

Alles Liebe
Eure Gwendolin

 


Werdet Fan von unserer Facebook Seite „Snyggis Familienblog“ und folgt uns auf Instagram. Dort werdet ihr auch regelmäßig als erste über neue Beiträge informiert. Ich freu mich auf euch!

 


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Werbe-Links/Affiliate Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis aber nicht. Wenn du also sowieso vorhast das Produkt zu kaufen, würden wir uns sehr darüber freuen, wenn du es über einen unserer Link tust, da du damit aktiv unseren Familienblog ein wenig unterstützt.


Werbung


Leave a Reply

Your email address will not be published.