Lernen macht Spaß - mit sofatutor

Frustfrei lernen – wie Kindern Lernen Spaß machen kann! – Wir testen sofatutor: unser Erfahrungsbericht

[Anzeige]

Lernen macht Spaß! Frustfrei Lernen mit Sofatutor

Das Leben mit Schulkindern ist nicht immer einfach. Hausaufgaben sind in den meisten Schulen Pflicht und manchmal gibt es zuhause Verständnisfragen, die die Eltern nicht immer gut klären können. Oft entsteht Frust beim Schulkind und den Eltern. Nachhilfelehrer sind teuer. Kann eine Online-Lernplattform beim Lernen helfen und Wissenslücken schließen, Verständnisfragen klären und Kinder motivieren mit Spaß zu lernen? Sofatutor ist ein wunderbarer Weg Kindern zu zeigen, dass Lernen Spaß macht. Lernen macht Spaß und wir lernen seit über eiinem Fahr frustfrei mit sofatutotWir nutzen sofatutor und möchten unsere Erfahrung mit euch teilen.

Was ist sofatutor?

Sofatutor ist eine Online Lernplattform für Schülerinnen und Schüler von der ersten Klasse bis zum Abschluss. (Und auch schon interessierte Vorschulkinder können Sofatutor nutzen) Sofatutor bietet für Klasse 1-13 in allen Fächern (außer Kunst und Sport) unzählige Lernvideos, Übungen. Arbeitsblätter, Arbeitstechniken Lernspiele, Probe-Klassenarbeiten, Vokabeltrainer und Hilfe durch Lehrerkontakt mittels Chat oder Email. Die Lehrinhalte sind auf den deutschen Lehrplan (DE, A, CH) abgestimmt. Mit dem Premiumpaket können mehrere Geschwisterkinder den Zugang nutzen und sich jeder ein eigenes Profil anlegen. Ein Zugang für mehrere Kinder spart mächtig Geld.

Wie funktioniert Sofatutor?

Jeder kann Sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen und es ausprobieren*. Wenn das Programm gefällt geht man ins Abo über, hierbei empfehle ich euch das Premium-Abo. Denn dieses beinhaltet alle oben genannten Lerninhalte und Funktionen. Das Premium-Abo kostet mit meinem Rabattlink 60% weniger und ist mit 9,98€ im 12MonatsAbo statt 24,95€ echt ein ziemlich günstiges Nachhilfe- und Lernprogramm für Kinder. Vor allem wenn sich mehrere Geschwister den Zugang teilen. Wem das Program widererwartend nicht gefällt beendet man die Testphase einfach vor Ablauf der 30 Tage. Sofatutor besticht durch seine einfache Handhabung und die intuitive Bedienung, die schon junge Grundschulkinder nach kurzer Einführung verstehen. Das Online-Lernprogramm ist komplett werbefrei. Es ploppt keine nervige Werbung auf bei der Kinder abgelenkt werden.

Der Schüler/die Schülerin legt sich ein Profil an und wählt die Klassenstufe und Fächer aus. Zu Anfang sollten Eltern bei jüngeren Kindern dabei sein um eine kurze Einführung in die Bedienung zu geben. Sofatutor bietet aber auch eine kostenlose persönliche Einführung an. Sofatutor kann man am Laptop/PC, Tablet und Handy benutzen und somit überall flexibel motiviert lernen.

überall-lernen
Lernvideos und Kurse

In jedem Schulfach sind die Teilgebiete aufgesplittet und in den Lernvideos super erklärt. Die Lernvideos sind kurze, anschauliche Einheiten, die den Lernstoff leicht verständlich erklären. Nach dem entsprechenden Lernvideo folgen im Anschluss Übungen/Aufgaben mit denen das Kind das Gelernte anwenden und überprüfen kann.

Die Lernvideos sind im Schnitt ca 5 minütige Videos, an die ein paar Übungsaufgaben folgen. Die Sprecher der Videos und Aufgaben haben eine angenehme Stimme und erklären deutlich und in angenehmen Tempo das Thema. Unserer Tochter gefällt es gut, dass die Sprecher so schön ruhig alles erklären. Die Videos sind jeweils nach Klassenstufe altersgerecht aufgebaut. Nach dem Lernvideo kommen Übungsaufgaben direkt im Anschluss, damit das eben Gelernte sofort angewendet und geprüft werden kann. Sind alle Aufgaben richtig, wird sofort gelobt und gefragt, ob man noch eine extra kniffelige Bonusaufgabe lösen möchte. “Na klar” denkt sich hier der Schüler “Das schaff ich auch noch”. Erfolge machen stolz und motivieren zum Weiterlernen.

Für jedes geschaute Lernvideo und den dazugehörigen Übungen, die bearbeitet wurden werden die Erfolge auch sichtbar gemacht. Eltern können sich im Elternprofil die Aktivitäten und Lernerfolge ansehen.

Lernerfolge

Kurse

Dann gibt es auch noch Kurse. Das sind Videoansammlungen klassenübergreifend zu bestimmten Themen, die auf wichtige Meilensteine in der Schullaufbahn vorbereiten – z. B. den Übertritt auf das Gymnasium oder die Abiturprüfung.

Aufgabenblätter

Zu den verschiedenen Schulthemen gibt es auch Arbeitsblätter, die man sich ausdrucken kann und somit das Kind auch offline arbeiten kann. Dank QR- Code sind auch bei einigen Arbeitsblättern Audiodateien abzuspielen. So werden auch Arbeitsblätter abwechslungsreich und nicht langweilig. An der Schule unserer Tochter dürfen die Kinder sich ihre Hausaufgaben aussuchen und manchmal bringt Mini-Snyggis dann auch Arbeitsblätter von Sofatutor mit, die sie bearbeitet hat. Die Arbeitsblätter sind auch super zur Vorbereitung auf Tests. Klassenarbeiten sind ebenfalls vorhanden.

Die Arbeitsblätter sind gut strukturiert und übersichtlich. Als Anhang gibt es Tipps zum Lösen der Aufgabe, falls es doch

Lernspiele – Sofaheld

Sofaheld ist ein Lernspiel extra für Grundschulkinder von Klasse 1-6 konzipiert. Bei Sofaheld, das bei jedem Sofatutor-Abo inklusive ist, begleitet einen ein süßer Pinguin durch verschiedene Welten. Jede Welt widmet sich einem Thema der 1. bis 6. Klasse in den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch und Sachkunde. Einige Aufgaben sind bereits für Vorschulkinder geeignet. Mit Sofaheld wird mit noch mehr Spaß und noch spielerischer Wissen und Lernstoff vermittelt.

Sofaheld ist ein Lernspiel, das an ein Computerspiel erinnert.

Verschiedene Übungen werden freigespielt und man sammelt Lernpunkte, Münzen und Pokale. Durch diese kann man zur Belohnung verschiedene weitere Pinguin Figuren freischalten und Mini-Games spielen, die zur reinen Unterhaltung dienen. Das Lernspiel ist super motivierend und macht richtig Spaß. Die Lernerfolge werden für den Schüler sichtbar, dadurch dass man Lob erhält nach jeder gelösten Aufgabe und Münzen und Pokale einsammelt.

Unsere Tochter liebt Sofaheld und lernt damit freiwillig und sehr gerne sogar am Wochenende eigenständig und ohne Hilfe. Nach dem Lösen der Aufgaben erhält das Kind durch den Sprecher auch immer ein Lob und wird dazu motiviert weiterzumachen. Die Lernkarten sehen aus wie Schatzkarten und unsere Tochter ist oft motiviert eine ganze Karte durchzuspielen. So macht Lernen Spaß – frustfrei lernen mit sofatutor!

Werbung

Lohnt sich Sofatutor?

In Zeiten der Coronapandemie haben die Einschulung, das Homeschooling, der Wechselunterricht uns Eltern und natürlich den Kindern wahnsinnig viel abverlangt. Familien haben Großes geleistet und oft Lehrer spielen müssen. Das ist nicht immer einfach, wenn man gar kein Lehramtsstudium absoviert hat und hat oft zu Spannungen in der Familie geführt: Verständnisfragen, die nicht immer gut von Eltern geklärt werden konnten, Ungeduld und Frust bei den Kindern.

Frustfrei und flexibel lernen ohne Druck

Sofatutor lohnt sich. Unser Kind lernt sehr gerne und sogar freiwillig mit Sofatutor. Zudem hat uns Sofatutor während der letzten Jahre und vor allem auch während des Homeschoolings wahnsinnig geholfen. Heute lernen die Kinder anders als wir damals. In meiner Schulzeit gab es keine Rechentricks wie “Verliebte Zahlen” oder “Zwerg-Riese”. Daher waren und sind wir sehr froh, dass die Lernvideos den Lernstoff leicht verständlich und altersgerecht erklären. Unsere Tochter ist 7 Jahre alt und in der 2. Klasse und nutzt Sofatutor seit der 1. Klasse. Es macht ihr richtig viel Spaß mit dem Online-Lernprogramm das Gelernte zu üben und zu festigen. Und wenn sie etwas nicht ganz verstanden hat sind die Lernvideos wirklich goldwert, da sie einfach und verständlich das Thema erklären.

Unsere Meinung: Sofatutor lohnt sich!

Ich empfehle Sofatutor von Herzen hier auf dem Blog aber auch privat, weil ich davon absolut überzeugt bin. Ich denke, dass mit Sofatutor selbst Kinder gerne lernen, die vielleicht sonst nicht so gerne zuhause lernen, da es wirklich Spaß macht und motiviert Lernerfolge zu erzielen. Zudem ist Sofatutor im Vergleich zu normaler Nachhilfe eine relativ günstige Alternative für Familien mit mehreren Kindern. Oft gehen Kinder auch nicht gerne zur normalen Nachhilfe. Ich spreche aus Erfahrung, da ich als Kind in Mathe und Latein zur Nachhilfe gehen musste und es wirklich gehasst habe, auch wenn die Lehrerin nett war. Es geht glaub ich vielen so, dass sie lieber zuhause autodidaktisch lernen möchten und so ganz ohne Druck Wissenslücken schließen, das Gelernte zu festigen und Schulstoff üben. Und dann ist es doch super, dass das Online geht. Außerdem findet normale Nachhilfe nur 1-2 Mal die Woche statt – mit Sofatutor können Kinder ganz flexibel jeden Tag zu einer von ihnen gewählten Uhrzeit lernen.

Sofaheld ist ein richtig schönes Lernspiel, das Kinder animiert am Lernen dran zu bleiben und sogar Spaß zu haben.

Wollt ihr auch Sofatutor mit euren Kindern testen? Dann hab ich hier einen Link für euch: Sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen und bei Bedarf 60% auf ein Abo sparen: Sofatutor mit Snyggis testen*

Lernen macht wieder Spaß – frustfrei lernen mit sofatutor. Probiert es auch aus!

Alles Liebe
Eure Gwendolin

3 comments to “Frustfrei lernen – wie Kindern Lernen Spaß machen kann! – Wir testen sofatutor: unser Erfahrungsbericht”

You can leave a reply or Trackback this post.

Leave a Reply

Your email address will not be published.