Urlaub an der Ostsee

Unser Urlaub an der Ostsee

[Werbung wegen Verlinkung, unbezahlt]

Unser Urlaub an der Ostsee mit Kind und Hund

Die Sommerferien sind vorbei und ich blicke zurück. Wir waren eine Woche an der Ostsee und den Rest der Ferienzeit in Berlin. Heute schreibe ich über unseren Urlaub an der Ostsee. Wie wir die restliche Ferienzeit in Berlin mit schönen Ausflügen verbracht haben folgt in Kürze.

Unser Urlaub an der Ostsee war wirklich schön. Wir sind genau zur großen Hitzewelle an die Wohlenberger Wiek in der Wismarer Bucht gefahren. Wir lieben die Nord-und Ostsee. Marten stammt ja aus dem schönen Norden (Schleswig Holstein) und ist genau zwischen Nord- und Ostsee aufgewachsen. Deshalb sind wir eigentlich auch öfters mal oben im Norden.

Unsere Gründe für Ostsee und Nordsee

Die Anreise ist relativ kurz, der Mops kann problemlos mit und finanziell ist es gut stemmbar. Eine Flugreise mit Mops haben wir uns bisher nicht getraut, da unsere Wilma nicht unbedingt mit in die Kabine darf bzw. befürchten wir, dass es vielleicht auch einfach zu stressig für sie wäre. In eine Hundepension wollen wir sie auch nicht geben, da sie einfach extrem an uns gebunden ist und mit Fremden noch nicht mal ein Stück sich fortbewegt. Wir hätten auch einfach kein gutes Gefühl sie einfach abzuschieben.

Sonne, Strand und Wasser ist doch die Hauptsache

Und solange Mini-Snyggis noch in einem Alter ist, wo es kaum eine Rolle spielt wo man seinen Urlaub verbringt und es die Hauptsache ist, dass man mit der Familie Zeit verbringt und Spaß bei Sonne, Strand und Wasser hat, ist doch die Nordsee und/oder die Ostsee ideal für uns.

Camping oder Ferienwohnung?

Wir haben uns zuerst überlegt ob ein Camping-Fass nicht eine abenteuerliche und außergewöhnliche Behausung für den Urlaub wäre. Doch dann fiel mir ein, dass ich schwanger bin und doch auch irgendwie den Luxus eines eigenen schnell in der Nacht erreichbaren WCs und einer Dusche sehr gerne in Anspruch nehme.

Daher entschieden wir uns dann für eine Ferienwohnung und recherchierten viel in Internet. Schlussendlich sind wir fündig geworden und entschieden uns für die Ferienanlage Seeblick in Niendorf (Hohenkirchen) an der Wohlenberger Wiek in der Wismarer Bucht. Dies war (leider) keine Pressereise und wir wurden nicht dafür bezahlt hierfür einen Artikel zu schreiben, doch da uns die Anlage gut gefallen hat und der Preis auch ziemlich günstig war, dachten wir uns, wir teilen unsere Erfahrung mit euch, falls ihr mal auf der Suche nach einer relativ preisgünstigen gepflegten Ferienwohnung an der Ostsee in Mecklenburg Vorpommern seid, in der Hunde erlaubt sind.

Mit dem Zug nach Mecklenburg-Vorpommern

Das Schöne an der Ostsee ist, dass sie von Berlin aus sehr schnell zu erreichen ist, selbst ohne Auto. Denn es bestehen gute Zugverbindungenn und es gibt günstige Tickets zur Ostsee. Die Anreise dauert von Berlin aus ca 3 Stunden und ist ohne Umsteigen möglich. Und los geht’s!

los gehts

Umsteigen empfinde ich vor allem mit Kind, Hund und viel Gepäck extrem stressig und bin daher immer froh, wenn so wenig wie möglich Umstiege geplant sind. Das Zugpersonal bei unserer Hinfahrt war extrem freundlich. Mini-Snyggis bekam eine Kinderfahrkarte, ein Puzzle und ein Tütchen Gummibärchen geschenkt. Das freute natürlich unsere kleine Zugfahrerin.

Puzzle und Gummibärchen

In Wismar angekommen gönnten wir uns statt des Busses, der leider nur stündlich bzw. zur Mittagszeit nur alle 2 Stunden fährt und wir nun gerade knapp verpasst hatten, ein Taxi. Innerhalb von 20 Minuten kamen wir an unserer Ferienanlage an. Juhu!

mit Taxi angekommen

Doch da nun Mittagspause war, konnten wir leider noch keinen Schlüssel von der Rezeption abholen und so verbrachten wir erstmal eine Stunde am Strand, der genau 80 Meter entfernt war. Mini-Snyggis hüpfte sofort ins Wasser und freute sich tierisch so schnell nun schon ins Wasser zu können.

Ankunft

Nach der Anmeldung an der Rezeption, erhielten wir den Schlüssel zu unserem Ferienappartement. Wir hatten ein 1-Zimmer Appartement mit großem Doppelbett, Bad, einer Küchenzeile mit Esstisch, einem Wohnzimmerbereich mit Couch und einer Terrase mit Strandkorb, Tisch und Wäscheständer gebucht. Für Mini-Snyggis und Hund haben wir einen Aufschlag von jeweils 7 Euro pro Nacht bezahlt, so dass wir auf einen immer noch ziemlich günstigen Preis von 64 Euro pro Nacht kamen. Es gibt dort auch 2-Zimmer und 3-Zimmer-Ferienwohnungen. Die Ferienwohnung war sehr gut gepflegt und gemütlich.

Unsere Ferienwohnung

Auf der Terrasse ließ es sich jeden Tag bei Sonnenschein herrlich frühstücken und Mini-Snyggis konnte jederzeit zum Spielplatz, der etwa 20 Meter von unserer Tür entfernt war. Das ist natürlich ein Traum.

Spüielplatz vor der Wohnungstür

Für uns ging es jeden Tag bei über 30 Grad an den nur 80 Meter entfernten Strand ins Wasser. Besonders für Kinder ist es ideal, dass das Wasser ziemlich lange flach bleibt. Aber Mini-Snyggis liebt auch die Tiefe, die natürlich mit Schwimmflügeln/Reifen unheimlich Spaß macht.

im flachen Wasser

Fini und Mamaim Tiefen

Der Sandstrand ist leider kein feiner weißer Strand sondern eher ein wenig grobkörniger. Auch über Seegras wird man an so einigen Stellen gehen, aber naja das ist auch unseres Erachtens nicht das Schlimmste. Das Wasser war richtig schön klar und wir waren echt begeistert.

wir dreiklares WasserMama und Fini im Wasser

Wir haben solch ein Glück mit dem Wetter – direkt am Wasser immer noch satte 34 Grad. So treibt es uns ständig wieder ins kühlere Nass. Zwischendurch entdecken wir am Strand immer wieder tolle Fundstücke – es wird fleißig gesammelt und mit nachhause genommen.

Fundstücke

Wilma unser Mops ist nicht ganz so wasserfreudig und traut sich immer nur bis zum Knöchel ins “gefährliche” Nass. So waren wir meist nur in den Abendstunden am Hundestrand der etwa 200 Meter weiter entfernt war. Bei dem heißen Wetter haben wir uns auch noch am späteren Abend über die Abkühlung gefreut.

in den Abendstunden

Und auch am frühen Abend haben wir Wilma für eine Abkühlung mit zum Strand genommen.

mit Wilma

Für den etwas feineren weißen Sandstrand muss man 8 km nach Boltenhagen fahren. Dort haben wir auch einen Tag verbracht. Der Kurort ist wirklich schön und eine Pracht. Die 290 Meter lange Seebrücke hat Mini-Snyggis stark beeindruckt und der feine weiße Sand ist seine Kurtaxe auf jeden Fall wert.

Seebrückefeiner weisser Sandstrandin Boltenhagen

Der Kurort an sich ist wirklich wie aus einem Bilderbuch mit hübschen kleinen Häusern und herrlich angelegtem Park und typischer Kurortarchitektur. Ich war bis dato noch nicht in einem typischen Ostseebad-Kurort und erinnerte mich beim Anblick der Architektur an einen meiner Kurse namens “Kurorte” während des Studiums ^^.

ArchitekturPromenade

Auch Mini-Snyggis ist von dem Ort begeistert und fotografiert hauptsächlich die vielen schön angelegten Blumen. Wir schauen uns gemeinsam den schönen Kurort Boltenhagen an.umsehen

 

BlumenKurort

Nachdem wir uns den wunderschönen Kurort angesehen und uns mit einer kleinen Zwischenmahlzeit gestärkt haben gehen wir noch ein zweites Mal an den tollen breiten Sandstrand.

feiner weißer Sand

Während unserer Urlaubszeit machten wir auch einen Ausflug nach Wismar und sahen uns ein wenig die Hansestadt mit ihren großen Schiffen an. Mini-Snyggis liebt ja Schiffe, besonders die großen und Piratenschiffe.

große SchiffePiratenschiffkleiner Hafen

Wir hatten wirklich Glück mit dem Wetter und haben die Woche an der Ostsee mit Kind und Hund einfach nur genossen.

Fahrt ihr auch gerne an die Ostsee oder Nordsee?

Wir wünschen euch allen, bei denen die Ferien bereits zu Ende sind einen guten Start nach den Sommerferien und wenn ihr noch Ferien habt, macht es euch schön und genießt die Zeit!

Alles Liebe
Eure Gwendolin


Werbung


Leave a Reply

Your email address will not be published.