Basteln

Warum malen für Kinder wichtig ist

Warum ist malen, basteln, kneten, kreativsein wichtig für Kinder?

Heute schreibe ich zu dem Thema Kreativität und warum diese so wichtig ist.Da unser Familienblog ein kreativer Familienblog ist, möchte ich euch heute mit diesem Artikel unsere Einstellung und Herangehensweise zu Kreativität erläutern und auch erklären warum für Kinder das Kreativsein so wichtig ist und welche Entwicklungsschritte dabei gefördert werden.

Kreativsein fördert die Entwicklung des Kindes

Denn malen, basteln, kneten etc. macht nicht nur einfach Spaß, sondern fördert tatsächlich auch folgende Fähigkeiten und Kompetenzen:

  • Motorik (Feinmotorik)
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Kognitive Fähigkeiten
    und natürlich
  • die Kreativität

Was ist Kreativität?

Kreativität ist die Fähigkeit etwas Neues selber zu schaffen/zu erschaffen. Bei dem selbsttätigen Schaffen sammeln Menschen Erfahrungen. Auch wenn etwas nicht gleich gelingt, wird ein kreativer Kopf eine Lösung bzw. einen Lösungsansatz entwickeln. Ein kreativer Mensch kann improvisieren und ist offen für Neues. Diese Fähigkeiten sind auch später in unserer schnelllebigen Welt wichtig für Erwachsene.

Jedes Kind besitzt von Geburt an ein kreatives Potenzial, da Kinder von Geburt an neugierig und wissbegierig sind und die Welt entdecken, erforschen und verstehen wollen.

Selber Dinge zu erschaffen erfüllt Kinder mit Stolz – Stolz und Anerkennung stärkt das Selbstbewusstsein/Selbstwertgefühl.

Kreativität hat also nicht, wie viele annehmen, nur einen künstlerischen Aspekt 😉

Förderung der Entwicklung des Kindes

Durch kreative Aktiviäten wie z. B. Malen, Basteln, Kneten entwickelt bzw. erweitert jedes Kind Feinmotorik, Konzentrationsfähigkeit und auch kognitive Fähigkeiten.

Feinmotorik

Was ist Feinmotorik? Unter Feinmotorik sind alle kleineren und feineren Bewegungen der Hände und Finger, Füße und Zehen und auch die des Mundes und des Gesichts zu verstehen.

Um feinmotorische Aufgaben zu bewältigen benötigt man eine gute visuelle Wahrnehmung und eine gut ausgebildete Muskulatur. Beides wird natürlich trainiert, umso öfter man Beschäftigungen nachgeht, die die Feinmotorik fördern.

Durch feinmotorische Tätigkeiten wird vor allem die Hand-Augen-Koordination und die Muskulatur der einzelnen Glieder geschult.

Durch Basteln und Malen wird spielerisch der Umgang mit Stift, Pinsel, Klebe, Schere, Lineal gelernt. Knete ist wichtig für die Sensorik.

Kinder, die schon früh viel gebastelt und gemalt haben und dadurch spielerisch ihre feinmotorischen Fähigkeiten trainiert haben, fällt auch beim Schuleintritt das Schreibenlernen leichter, bzw. können einige Kinder dadurch vielleicht auch schon vor Schuleintritt einige Wörter wie z. B. ihren eigenen Namen schreiben.

Jedes Kind entwickelt sich aber in seinem Tempo und man sollte sein Kind niemals unter Druck setzen.

Wie heißt es so schön: Das Gras wächst nicht schneller, auch wenn man daran zieht.

Konzentrationsfähigkeit

Konzentration bedeutet seinen Fokus auf eine bestimmte Tätigkeit zu richten und sich nicht ablenken zu lassen bis die Aufgabe fertig ist. Auch beim Basteln, Malen und Kneten benötigt man Konzentration. Denn ohne Ausdauer, Geduld und Fokussierung wird das Kunstwerk nicht fertig. Also lernt das Kind neben dem Muskelspiel, der Krafteinteilung und des richtigen Hantierens beim Basteln, auch sich zu konzentrieren und dass man bestimmte Reihenfolgen einhalten muss, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Bei der Konzentrationsspanne gilt eine Faustregel, die besagt: Lebensalter x 2

d. h. ein Kind, das 5 Jahre alt ist kann sich durchschnittlich 10 Minuten konzentrieren. Wie aber sicher jeder schon einmal festgestellt hat ist, dass wenn Kinder großes Interesse an einer Sache haben, sie sich durchaus eine längere Zeit konzentrieren können.

Kognitive Kompetenzen

Als kognitive Kompetenzen bezeichnet man bei Kindern die Fähigkeit, Dinge, Personen und Umwelt zu erkennen, einzuordnen und zu verstehen.

Das logische Denken entwickelt sich erst in der frühen Kindheit und enwickelt sich vom Konkreten zum Abstrakten, d. h. vom Einfachen zum Differenzierten. Zu den kognitiven Kompetenzen können nicht nur das Erkennen, Merken und Verstehen gezählt werden, sondern auch folgende Fähigkeiten: Vorstellungsvermögen, die Fähigkeit Probleme zu erkennen und zu lösen, etwas zu planen und auch das argumentieren.

Beim Basteln kommen Kinder mit viele unterschiedlichen Materialien im Kontakt und lernen dabei z. B. Formen, Farben und Mustern. Beim Basteln erweitern die Kinder auf spielerische Art und Weise ihr Wissen und sie lernen, dass bestimmte Reihenfolgen (Regeln) zu beachtet werden müssen, damit das gewünschte Ergebnis erzielt wird.

Wir finden es wichtig,
dass Eltern ihren Kindern, die Möglichkeit geben in einem geborgenen Verhältnis ihre Fähigkeiten auszuprobieren und zu erweitern. Ein Kind lernt natürlich in einer geborgenen und stressfreien Atmosphäre mit einer 1 zu 1 Betreuung (selbst bei mehreren Geschwisterkindern, ist wohl in der Regel der Betreuungsschlüssel besser als in der Kita 😉 ) viel besser und freier.

 

Die ersten Kunstwerke in Form von Malerei/Kritzeleien entstehen schon rund um den 1. Geburtstag.

Mit den ersten Basteleien kann man ca mit 2 Jahren beginnen.

Ab 3 Jahren ist es möglich mit Kindern schneiden zu lernen. Zu Beginn sollte eine spezielle Kinderschere genutzt werden um Verletzungen zu vermeiden. Ist der Umgang dann sicher, kann auch eine kleine Erwachsenenschere verwendet werden.

Zusammenfassung:

Basteln fördert

  • Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl
  • Feinmotorik
  • Konzentration
  • Kognitive Kompetenz

und zu guter letzt ist das gemeinsame Basteln mit den Eltern eine tolle Sache. man hat gemeinsam Spaß und verbringt Qualitytime miteinander.

P.S. zum Basteln braucht man nicht immer teure Materialien vieles Grundmaterial findet man in der Natur (z.B. Steine, Stöcker, Blätter, Kastanien) und im Haushalt (z.B. Klopapierrollen,, Druckerpapier, Eierkartons, Joghurtbecher)

Viel Spaß beim Basteln und Kreativsein mit euren Kindern

Alles liebe,
Eure Gwendolin

Leave a Reply

Your email address will not be published.