Wochenende in Bildern

#152 WOCHENENDE IN BILDERN – 23./24. Januar 2021 – Wir verbringen viel Zeit zuhause.

Samstag

Der Tag startet mit einem Blick aus dem Fenster. Der Quietschboy zieht heute mal wieder die Jalousie beiseite – es regest. Dann ist erstmal frühstücken angesagt.

Während Marten mit Wilma im Regen Gassi geht bändige ich meine beiden wilden Tiger. Mini-Snyggis liebt Rollenspiele und wir spielen Zoo. Ich bin der Tierpfleger und das ist das Gehege. Die Tiere haben gerade Freigang 😉

Quietschi räumt zur Zeit alle Schubladen, Schränke und Regale aus. Hierbei entdeckt er heute ein Mikrofon und klettert damit zum Papa auf die Couch. Der Quietschboy möchte wohl auch ein Interview abgeben so wie Mini-Snyggis in Das große Vermissen in der Coronazeit.

Draußen rieselt es Schneeregen und uns wird bewusst, dass es heute wohl eher ein Drinnen-Tag wird. Um die Laune zu behalten holen wir eins der neuen Spiele heraus die es zu Weihnachten gab. “Tip toi create Spiele Erfinder”. Wir kamen noch gar nicht dazu es zu spielen. Also heute Premiere. Wir spielen etwas und es ist echt ein lustiges und sehr kreatives Spiel. Doch leider muss ich mich mit dem Quietschi schon bald verabschieden, er ist müde und braucht sein Vormittagsschläfchen. Marten und Mini-Snyggis spielen alleine das Spiel weiter. Und danach spielen sie noch magische Tierschule.

Spiele-Erfinder
magische-Tierschule

Dann ist es Zeit fürs Mittagessen. Es gibt Kartoffeln mit Quark und Bockwurst.

Mini-Snyggis hört in ihrem Zimmer die brandneue CD von Dikka. Und findet sie ganz schön cool😎. Ich stell euch die CD morgen oder übermorgen in unserer Rubrik Kindermusik vor.

Dikka

Am Nachmittag basteln wir ein Wunschglas und füllen es mit Wünschen für das Jahr 2021. Hoffentlich erfüllt sich der eine oder andere Wunsch.

Wunschglas

Dann ist auch schon Zeit fürs Abendbrot.

Sonntag

Auch heute ist das Wetter grau und verregnet. Es gibt aber ein schönes Sonntagsfrühstück.

Die Kinder toben im Wohnzimmer und wir machen hier und da ein paar Handgriffe.

Zum Mittag gibt es Nudeln.

Mini-Snyggis beschäftigt sich heute viel mit der Lernapp, die die Schule nutzt. Macht ihr Spaß Hauptsache sie darf ans Handy 😉.

Am Nachmittag weihen wir die Badebombenfabrik ein, die der Weihnachtsmann gebracht hatte und stellen unsere eigenen Badebomben mit Kristallen ein. Der Quietschi hält derweil den Papa auf Trab.

Danach haben wir uns Kuchen verdient. Nicht selbstgebacken aber selbst gekauft 😜.

Mini-Snyggis und Quietschi spielen noch ein bisschen im Kinderzimmer bis die Badebomben fertig sind.

Die DIY Badebomben sind fertig und Mini-Snyggis nimmt sie später noch mit in die Wanne. Aber erst mal ist der Quietschi dran.

Dann ist auch schon wieder der Abend da. Nach dem Abendbrot macht heute Mini-Snyggis eine Übernachtungsparty mit Marten im Wohnzimmer. Ein bisschen Extrazeit für die Große muss auch mal sein. Sie werden ein Matratzenlager im Wohnzimmer aufschlagen, Chips knabbern und einen Film gucken und dort übernachten.

Das war unser Wochenende. Weitere Wochenenden von uns findet ihr in Wochenende in Bildern.

Weitere Wochenenden von anderen Elternbloggern findet ihr bei Alu und Konsti von Große Köpfe.

Alles Liebe
Eiure Gwendolin

2 comments to “#152 WOCHENENDE IN BILDERN – 23./24. Januar 2021 – Wir verbringen viel Zeit zuhause.”

You can leave a reply or Trackback this post.

  1. Andrea A. - 26. Januar 2021 at 15:56 Reply

    Hallo an alle Snyggis,
    wir bedanken uns für die guten Wünsche und den Obolus;-)
    Wird demnächst bestimmt sinnvoll investiert.
    Bleibt weiter gesund und wir sehen uns wieder! Ich lese den Blog immer wieder gerne.
    Andrea und Kids

    • Gwendolin - 26. Januar 2021 at 20:30 Reply

      Hi Cousinchen, freut mich, dass wir den Kids wenigsten eine kleine Freude aus der Ferne bereiten konnten. Wenn wir uns alle wiedersehen werden wir bestimmt staunen wie groß die Kinder geworden sind während der ganzen Coronazeit😅 und ich freu mich, dass auch du unseren Blog gerne liest 👍❤️ Liebe Grüße von uns allen

Leave a Reply

Your email address will not be published.