Wochenende in Bildern

#220 Wochenende in Bildern – 14./15. Mai 2022 – Schnecken retten

Samstag

Wir starten den Tag mit Kaffee und blubbernder Milch.

Heute ist Mini-Snyggis auf einen Kindergeburtstag eingeladen. Geschenke sind eingepackt.

Geschenke

Marten bringt Mini-Snyggis am Vormittag zur Familie des Geburtstagskindes. Gefeiert wird auf dem Ponyhof im Umland. Da wir kein Auto haben und die Anfahrt bis dorthin mit den öffentlichen Verkehrsmittel unheimlich lange und umständlich wäre nehmen sie netterweise Mini-Snyggis mit.

Während der Papa also unterwegs ist malen der Quietschi und ich und bereiten ein bisschen Proviant für unseren kleinen Ausflug vor.

malen
Sandwich

Heute geht es wieder in den Botanischen Garten. Ist halt um die Ecke und hier gibt es so viel zu entdecken. Außerdem entspannen wir hier einfach gut. Der Quietschi ist ja ein kleiner Sausewind und…

Da im Botanischen Garten noch ein paar Wege neu gemacht werden sind auch Baufahrzeuge und Absperrungen zu finden. Begeistert den kleinen Quietschi natürlich.

Bagger-und-Absperrungen-im-Botanischen-Garten

Auch die Gartenschläuche haben es ihm angetan. Wir kommen an keinen vorbei ohne dass er darüber hüpft ihn hochhebt oder knuddelt.

Schläuche

Wir ziehen über die Berge.

wir-ziehen-über-die-Berge

Und machen dann kurz Rast. Der kleine Quietschi ist ein kleiner Sausewind und läuft unheimlich gerne und sehr viel. Er kann Stundenlang bei Ausflügen laufen ohne Probleme und ohne Pause. Wir Eltern brauchen aber mal eine kurze Verschnaufpause.

Verschnaufspause

Später entdecken wir im Arzneigarten Schnecken. Für den Quietschi sind das ganz klar Mama Schnecke und ihre zwei Babys.

Schnecken

Hier und da versuche ich noch die Schönheit der Pflanzen in einem Bild einzufangen. Ich liebe den Anblick einfach. Mich erdet die Natur, der Wind, das Rauschen der Blätter.

Blütenpracht
Wiese

Der Quietschi entdeckt eine tolle “Höhle”.

Höhle

Dann geht’s auch nachhause. Der Magen knurrt und es ist Zeit fürs Mittagessen Auf dem Rückweg begegnet uns auf dem Gehweg eine Schnecke, die wir lieber an den Rand setzen, damit sie nicht zertreten wird.

Schnecke-auf-dem-Gehweg

Zum Mittag gibt es heute Kartoffel-Gemüse-Suppe mit Würstchen. Der Quietschi liebt Suppen und Mini-Snyggis ist noch nicht daheim und hat ja Geburtstagsschmaus beim Kindergeburtstag.

Suppe

Nach dem späten Mittagsschlaf ist auch Mini-Snyggis wieder zuhause und erzählt freudig vom Geburtstag und wir essen gemeinsam ein Eis auf dem Balkon. Wilma lungert wieder darauf, dass ein bisschen was abfällt.

Dann lassen wir noch Seifenblasen fliegen.

Zum Abendbrot ernten wir unsere Kräuter vom Balkon und es gibt ein leckeres Omelette

Samstag

Sonntag

Nachdem das Omelette (mit Käse, etwas kleingeschnittener Salami, Schnittlauch und Petersilie) gestern zum Abendbrot so gut ankam, kommt es auch bei unserem Familien-Sonntagsfrühstück auf den Tisch. Das Wetter ist heute sonnenreich und wir gehen am späten Vormittag los. Unser heutiger Sonntagsausflug geht in die Domäne Dahlem. Dort dürfen auch Hunde mit auf das Gelände und so ist auch unser kleiner Hund Wilma mit dabei.

Ein paar Stationen fahren wir auch mit dem Bus. Darüber freut sich der Quietschi wieder.

In der Domäne Dahlem angekommen entdeckt der Quietschi gleich ein Schweinchen.

Mal sehen wir später noch echte Schweine sehen. Der Traktor ist natürlich auch immer bestaunenswert. Bei dem nächsten Marktfest fährt der Quietschi bestimmt bei der Traktor-Kutschfahrt mit.

Auf den Feldwegen darf der Quietschi Willma an der Leine halten. Das findet der Quietschi natürlich richtig gut.

Wir schauen uns die Ponys und die Kühe an.

Und machen auf der Spielwiese ein Picknick.

Seifenblasen sind nun wieder unser Must have der Saison und sind immer im Gepäck und so lassen wir Seifenblasen fliegen. Danach geht es zu den Hühnern und der Hahn kräht ein kräftiges Kikeriki, worüber sich der Quietschi freut.

Das Tolle an der Domäne Dahlem ist, dass dort Kinder sehen können wie Gemüse, Obst, Getreide angebaut werden und wie die Lebensmittel wachsen. Wir sind ja auch öfter dort, so dass man den Wachstumsprozess miterlebt und im September gehen wir dort auch wieder Kartoffeln frisch vom Acker ernten. Darauf freuen wir uns jetzt schon.

Am Ende gibt es noch ein Eis.

Am Nachmittag kommen wir zurück nachhause und dort legt sich nicht nur Mops Wilma hin – auch der Quietschi ist müde. Allein der Rundweg um die Felder hat eine Länge von 4 km.

Später gibt es Fischbrötchen und Curly-Fries.

Und noch ein Eis auf dem Balkon. Und Wilma darf das Resteis von Quietschis Stiel schlecken.

Am Abend geht es dann noch in die Wanne.

Das war unser Wochenende. Wir wünschen euch einen guten Start in die neue Woche.

Weitere Wochenenden in Bildern von anderen Familienbloggern findet ihr bei grossekoepfe.

Alles Liebe
Eure Gwendolin

Leave a Reply

Your email address will not be published.