Wochenende in Bildern

Wochenende in Bildern – 23./24./25. Februar – Feste feiern und liebe Freunde wiedersehen

Diesmal beginne ich bei unserem Wochenende in Bildern schon mit Freitag und zwar weil wir da ein festes Ritual haben, um das Wochenende einzuläuten *klingeling

Unser Freitagsritual ist es, das Wochenende mi einem Stück Kuchen oder Ähnlichem einzuleiten. Wir kaufen es auf dem Nachhauseweg von der Kita – mal vom Bäcker und mal vom Supermarkt. Dieses Ritual haben wir geschaffen als es Mini-Snyggis eine zeitlang schwerer fiel, zur Kita zu gehen und sie jeden Tag fragte, wann denn endlich Wochenende ist.

Dieses Mal gab es Schokomuffins vom Supermarkt. Zuhause angekommen stürzten wir uns gleich auf sie. Sie waren herrlich saftig und wollten mit viel Sahme und ein bisschen Feenliebe verziert werden.

Muffins und Spaziergang

Wir machten dann noch einen kleinen Nachmittagsspaziergang und genossen den Sonnenschein. Kalt war es leider trotzdem und ich wünschte mir sehnlichst so eine Schneehose wie MIni-Snyggis her. Eigentlich auch seltsam, dass sich die Wintermode für Kinder, die ja wirklich äußerst praktisch und sinnvoll ist, sich nicht auch bei uns Großen durchgesetzt hat.

Nach unserem Spaziergang machten Mini-Snyggis und ich uns noch in der Küche ans Werk und backten einen Kuchen für unseren Besuch bei Oma und Opa am Samstag. Auf Grund des Zeitmangels griffen wir zu einer Backmischung. Ich backe zwar liebend gerne nach Rezepten und ohne Fertigmischungen, aber auch die Backmischung hat ihre Existenzberechtigung, wenn es mal schnell gehen soll.

Also durfte Mini-Snyggis die Butter in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den von mir aufgeschlagenen Eiern in die Schüssel für den Teig geben. Bei der Mischung für den Belag hat meine kleine Backmaus den Schmand aus den Bechern in eine weitere Schüssel gelöffelt und die abgetropften Mandarinen dazugegeben. Die Mandarinenstücke wurden natürlich erst mal auf ihre Tauglichkeit von Mini-Snyggis getestet 😉

Na ihr habt es sicher schon erraten, genau: es wird ein Mandarinen-Schmand-Kuchen

Während der Backzeit malte Mini-Snyggis noch ein schönes Bild, das sie Oma und Opa dann am Samstag schenken wollte.

Als der Kuchen fertig war, war auch schon Abend und der Papa aka Mr. Snyggis hat bereits das Abendbrot vorbereitet.

 

Samstag

Wie (fast) immer steht Mini-Snyggis auch am Wochenende um die gewohnte Uhrzeit auf. Ist ja auch in Ordnung, so bleibt wenigstens der Tagesrhythmus und Schlafrhythmus erhalten. Mini-Snyggis malt immer sehr gerne und möchte meist direkt nach dem Aufstehen etwas malen. Heute malte sie gleich ein lustiges glücklich aussehendes Wesen. Als ich sie fragte, ob sie mir was zu ihrem Bild erzählt, antwortete sie mir, dass es ein glücklicher Fisch ist, der zur Sonne schwimmt.

Wochenendeinkauf

Mir gefiel ihr Bild auf Anhieb und erinnerte mich ein wenig an ein Buch, das wir auch im Regal stehen haben: „Heute bin ich“. In diesem wunderschön illustrierten Buch werden Gefühle anhand von Fischen mit verschiedenen Mimiken thematisiert. Anhand des Buches kann man viel über Gefühlswelten reden, was Auslöser für bestimmte Gefühle sein können etc.. Für Kinder und für manchen Erwachsene sind Gefühle noch schwer greifbar und manch einem fällt es schwer über Gefühle zu reden.

Jetzt bin ich kurz abgeschweift, wieder zurück zu Mini-Snyggis „Happy Fish“. Unsere Kleine wünscht sich auch so sehr die warme Jahreszeit herbei 😉

Da für das Wochenende noch einiges fehlte, fuhren wir noch schnell mit dem Auto zum Supermarkt und erledigten den Samstagseinkauf fix am Vormittag. Wir hatten Glück und bekamen einen super Parkplatz direkt am Eingang und dieser war mit einem uns bisher unbekannten Schild gekennzeichnet: „Eltern-Kind-Parkplatz“. Wir kannten bis dato nur Mutter-Kind-Parkplätze, Frauenparkplätze und Behindertenparkplätze. Wir fanden den Parkplatz wirklich prima – viel Platz zum Ein-und Aussteigen, direkt vorm Eingang und mal wirklich eine Kennzeichnung einer Familie, in der auch der Papa mal eine Rolle spielt. Mr. Snyggis regt sich ja immer über die Straßenschilder auf, auf denen nur Mutter mit Kind zu sehen sind.

Hochzeitstag

Nach dem Einkauf machten wir uns alle noch ein bisschen hübsch und gingen dann auch schon los zu Oma und Opa, um bei ihnen deren 39. Hochzeitstag zu feiern. Oma hat mal wieder ordentlich aufgedeckt und wir futterten uns ordentlich rund bei einem sehr leckeren Mittagessen und später dann bei Kaffee und Kuchen. Zwischen all dem Essen wurde auch viel gespielt und viel gelacht. Mini-Snyggis kam voll auf ihre Kosten. Oma und Opa sind im Herzen jung geblieben und wirklich gute Spielkameraden. Auch Wilma hat es wie immer gut bei Oma und Opa gefallen, der eine oder andere Happen landete dann auch in Wilmas Bäuchlein und die Extrastreicheleinheiten werden auch immer gerne von ihr angenommen.

Am späten Nachmittag bzw. frühen Abend waren wir wieder zu Hause und puzzleten noch ein wenig mit Mini-Snyggis‘ Lieblingspuzzle. Und dann war es auch schon wieder Abend.

 

Sonntag

Es ist weiterhin furchtbar kalt aber die Sonne scheint prächtig. Zum Frühstück versprüht der Obstteller diesmal ein wahres Südseefeeling 🙂

Südseefeeling

Mini-Snyggis gefällt es richtig gut und uns auch. Ich muss gestehen, dass ich es eigentlich für unnötig empfand Obst in Bildform anzurichten, weil unsere Kleine auch so sehr gerne Obst und Gemüse isst und daher keinen besonderen Anreiz braucht. Dennoch ist es ja auch einfach mal eine schöne Idee und macht Spaß – sowohl zuzubereiten als auch gemeinsam das „Bild“ zu vernaschen. Das Auge isst ja doch mit und ich muss zugeben, dass ein hübsches Obstbild einen doch etwas mehr anspricht als Obst in seiner undekorierten Form. Vor allem kann man so sich lustige Geschichten ausdenken und sich gegenseitig erzählen.

Mittags waren wir dank unseres Samstagsbesuchs bei Oma und Opa noch gut versorgt und mussten das Essen nur noch aufwärmen. Das passte auch ganz gut, weil wir die Wohnung noch ein wenig aufräumen mussten.

Am frühen Nachmittag bekamen wir Besuch von lieben Freunden. Trotz des eisigen Wetters machten wir einen kleinen Spaziergang und genossen gemeinsam die Sonnenstrahlen. Wilma war natürlich auch mit von der Partie.

Lego DuploSpäter wärmten wir  uns dann bei bei Kaffee und Tee zu Hause auf und verspeisten noch das eine oder andere Stück Kuchen.

Die Kids fanden trotz eines Altersunterschieds von 2 Jahren einen gemeinsamen Nenner: Lego-Duplo 😉 Aber auch das Puppenhaus kam beim Mausemann gut an.

 

 

Mini-Snyggis war überrascht wie viel ihr kleiner Freund in der letzten Zeit schon wieder gewachsen ist. Das letzte Treffen lag schon etwas zurück, da dank Winterzeit und Krankheitsroulette immer irgendjemand krank war. Seit dem letzten Treffen vergingen doch ganze 2 Monate. Umso mehr haben wir uns alle gefreut uns endlich mal wiederzusehen.

Am Abend verabschiedeten wir die drei wieder und leiteten für uns den Abend ein.

Das war unser Wochenende – wie habt ihr euer Wochenende verbracht?

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.