Unser Weihnachten

Weihnachten: Wie wir als Familie das Weihnachtsfest feiern

Weihnachten – das Fest der Familie

Nun sind wir bereits seit mehr als 6 Jahren Eltern. Und ganz zu Anfang unseres Familiendaseins hatte ich mich gefragt wie man jetzt eigentlich so als eigene kleine Familie Weihnachten feiert. Na klar guckt man dann zuerst in die Vergangenheit wie das Weihnachtsfest in der eigenen Kindheit ablief.

Rückblick in die eigene Kindheit

Als ich Kind war, war Heiligabend der Tag, an dem irgendwie immer noch viel erledigt und vorbereitet werden musste. Am späten Nachmittag sind wir Kinder mit meinem Vater unterwegs gewesen und haben uns die geschmückten Straßen und Häuser angeschaut. In der Zeit hatte meine Mutter dann Zeit das Essen vorzubereiten und noch die letzten Handgriffe zu erledigen. Der Weihnachtsbaum wurde erst an Heiligabend beleuchtet. Dann war offiziell Weihnachten. (Später als ich Endteenager war, war der Baum auch schon ca ab der Mitte der Adventszeit geschmückt und beleuchtet.) Abends gab es dann ein sehr aufwendiges und leckeres Festmahl und danach wurde noch gemeinsam gesungen und musiziert Und dann war endlich Bescherung.

Ich glaubte schon recht früh nicht mehr an den Weihnachtsmann. Es gab ein bitterliches Fiasko mit dem bestellten Weihnachtsmann als ich 3 oder 4 Jahre alt war.

Mit den Geschenken konnte dann nicht mehr allzu lange am Heiligabend gespielt werden, da es ja dann auch schon spät und Zeit fürs Bett war. Was natürlich schade war, aber andererseits hatte ich mich auf den nächsten Tag gefreut damit zu spielen.

Ich weiß gar nicht ob ich ungeduldig oder quengelig war, aber meine große Schwester hielt diese ewige Warterei kaum aus, wie sie mir kürzlich erzählte.

Am 25. waren wir meist bei meiner Oma und da trafen wir auch meist den Rest der Familie. Oft war aber am 26.bei uns nochmal meine Tante und meine Cousine. Immerhin wohnten alle in der gleichen Stadt und so hielt sich die Fahrerei in Grenzen. Bei meiner Oma war das weihnachtliche Beisammensein auch immer schön. Da fand die Bescherung soweit ich mich erinnere am Nachmittag statt.

So, und wie feiern wir nun Weihnachten

Wir kaufen unseren Weihnachtsbaum bereits zu Anfang Dezember und das machen wir alle zusammen. Der Baum muss uns ja schließlich allen gefallen.

Baum-kaufen

Wir haben seit den letzten Jahren immer eine Nordmanntanne. Die hält länger als eine Blaufichte und ist nicht so stachelig. Und wir schmücken den Baum gemeinsam. Wir finden, dass der geschmückte Weihnachtsbaum auch schon gerne die ganze Adventszeit unser Zuhause weihnachtlich macht. Wir fänden es schade einen Baum extra fällen zu lassen dafür, dass er nur die Weihnachtsfeiertage Freude bereitet. So haben wir lange Freude mit dem Baum.

Baum-schmücken

Wie feiern wir Weihnachten?

Wir machen das vermutlich ganz anders als die Mehrheit der Nation. Angehaucht von amerikanischen und schwedischen Traditionen und eigenen Bedürfnissen fängt bei uns bereits am Morgen des 24.12 Weihnachten an. Der Weihnachtsmann kommt bei uns in der Nacht vom 23. Zum 24. Und wir stellen ihm Plätzchen und ein Glas Milch bereit.

Die Aufregung und Vorfreude ist an diesem Abend groß. Dann ist es soweit es ist der Morgen des Heiligabends. Sie darf bereits direkt am Morgen nach dem Aufstehen das erste Geschenk öffnen. (Dieses Jahr ist natürlich auch der Quietschi mit dabei). Voller Aufregung und Vorfreude bestaunt Mini-Snyggis im Wohnzimmer den leuchtenden Weihnachtsbaum, zu dessen Fuße nun all die Weihnachtsgeschenke liegen. Einige Geschenke kommen vom Weihnachtsmann und einige sind von uns.

Danach frühstücken wir gemütlich und schön an einem weihnachtlich gedeckten Frühstückstisch. Im Hintergrund läuft den ganzen Tag Weihnachtsmusik. Später darf sie weitere Pakete öffnen. Aber nicht alle aufeinmal, sondern etwas versetzt. Zwischendrin singen wir Weihnachtslieder, lesen die Weihnachtsgeschichte und spielen mit dem den neuen Sachen Zur Mittagszeit gehen wir zu meinen Eltern rüber, sie wohnen in der selben Straße. Wir bringen Weihnachtsgeback mit.

Dort singen wir ebenfalls, quatschen, essen Plätzchen und spielen. Dann ist es Zeit fürs Festtagsessen und im Anschluss gibt es die Bescherung, die ca um 16 Uhr stattfindet. Dann machen wir eine Videoschalte nach Schweden zu meiner Schwester und ihrer Familie, die die Bescherung genauso handhabt wünschen uns ein frohes Fest und plaudern kurz. Mit der Bescherung am Nachmittag ist noch genug Zeit sich mit den neuen Spielsachen zu beschäftigen bevor es abends heim geht. Wir haben recht feste Bettzeiten, da Mini-Snyggis auch wirklich abends müde ist und sich aufs Schlafengehen freut und nun ist auch der kleine Quietschboy da, dessen Bettzeit auch recht starr sich um 18-18:30 bewegt. Mini-Snyggis ist ca eine Stunde später dran.

Am 25. feiern wir meist ebenfalls mit meinen Eltern gemeinsam und es werden noch Päckchen ausgepackt die am Vorabend wohl “übersehen” wurden 🤪. Es gibt nochmal richtig leckeres Essen, es wird gesungen und gespielt. An diesem Tag kommt auch meine Cousine mit ihren Kindern dazu und es ist eine große Weihnachtssause.

bei-Oma-und-Opa

Den 26. verbringen wir entweder allein als kleine Familie oder meine Eltern kommen zum Essen zu uns. . Natürlich gibt es auch heute noch Schlemmereien und wir machen unseren Weihnachtsspaziergang durch den Botanischen Garten.

Martens Familie besuchen wir nicht an den Feiertagen und die uns auch nicht, das ist für alle zu stressig. Die Beiden kommen meist vor oder nach Weihnachten nach Berlin uns besuchen.

Ja also so feiern wir Weihnachten. Das ist unsere ganz hauseigene Tradition, dass wir Weihnachten schon am 24 12. morgens feiern und ich glaube damit sind wir in Deutschland vermutlich wirklich die Minderheit. Laut meiner Schwester ist das in Schweden (zumindest in dem Ort an dem die lebt) recht gängig wenn man kleine Kinder hat,da es etwas entspannter ist, kein Gequengel, keine Übermüdung.

Wir mögen unser Weihnachten so wie es ist und fahren damit ganz gut. Jede Familie hat ihre eigenen Tradition zu Weihnachten und einen eigenen Ablauf. Jeder soll Weihnachten feiern wie er möchte. Es geht ums fröhliche und friedliche Beisammensein und da ist es doch eigentlich egal wann gegessen wird und wann es Bescherung gibt.

Wie feiert ihr Weihnachten?

Alles Liebe und ich wünsche euch eine schöne Zeit
Eure Gwendolin

Has one comment to “Weihnachten: Wie wir als Familie das Weihnachtsfest feiern”

You can leave a reply or Trackback this post.

Leave a Reply

Your email address will not be published.