Fasching

Zwischen Konfetti & Clownsnasen – Unser Fasching in der Kita

Fasching in der Kita – alle Jahre wieder ein Spektakel.

Mein drittes Jahr als Faschingsmama! Wie unser diesjähriger Faschingsdienstag ablief:

Zwischen Konfetti und Bewegungsliedern ist am allerwichtigsten die Kostümierung. Da haben Kinder meist eine ganz genaue Vorstellung, zumindest ist das bei unserer Mini-Snyggis so. Aber natürlich gibt’s als Mama (und/oder Papa) einige Überlegungen und Vorbereitungen. In der Kita wird Tage vorher eine Buffet-Liste ausgehängt, in die sich Eltern eintragen.

In welchem Team spielt man? Team süß – Team salzig, Team selbermachen oder kaufen?

Spielt man im Team süß oder salzig? Kauft man Fertigprodukte oder backt/kocht man selber?

Wir spielen im Team süß und backen selber, einfach weil ich es schöner finde für eine Veranstaltung, die bei meiner Tochter viel Freude auslöst mir auch ein bisschen Mühe zu geben. Aber ich kann auch das Team selberkaufen verstehen. Meistens haben diese Eltern eben nicht nur 1-2 Kinder, sondern eher im Schnitt 4 und da für alle Kinder und deren Faschingsfeier etwas zu kochen oder zu backen wäre halt wirklich ein anderes Thema..

Besonders zum Schmunzeln hat mich tatsächlich ein Eintrag in der besagten Buffet-Liste gebracht: Kind XY – Popcorn

Das war echt ein Knaller. Chapeau an die Eltern 👏. Extrem günstig – so gut wie kein Aufwand und kommt bei Kindern mega gut an. Einfach genial!

Ich hab dieses Jahr wieder mein altbewährtes Rezept für Mini-Amerikaner benutzt und mit Mini-Snyggis zumindest zusammen dekoriert. Fürs gemeinsame Backen fehlte es diesmal an Zeit. Ansonsten backen wir aber häufig gerne gemeinsam. Linktipp –> WARUM BACKEN MIT KINDERN SO WICHTIG IST

Mini-Amerikaner

Die große Frage: Welche Verkleidung?

Dann war da noch die große Frage: Welches Kostüm für Mini-Snyggis und welches für uns. Denn bei uns feiern die Eltern, soweit ihnen es möglich ist, für eine Stunde mit.

Letztes Jahr ging Mini-Snyggis als Meerjungfrau und das Jahr zuvor als Piratin. Marten und ich waren beide Jahre Piraten. Daher sollte es dieses Jahr mal zur Abwechslung was anderes sein.

Pirat-und-Meerjungfrau

Mini-Snyggis Kostüm für Fasching 2020 steht schon seit Monaten fest, denn meine Tante aus Amerika hat ihr ein Elsa Kleid geschenkt – also geht unsere Mini-Snyggis zum ersten Mal als Eiskönigin.

Die Kostümierung Frage für uns Eltern erweist sich als schwieriger. Ich möchte nicht extra viel Geld für Kostüme ausgeben. Denn wir hier in Berlin sind keine Karnevalisten. Bei uns heißt es Fasching und wird am Faschingsdienstag in der Kita oder Schule gefeiert und tada-tada: fertig mit Fasching 😉😅

Als was gehen wir nun?!?

Erste Idee Panda:

Bei den Augenringen müsste man sich noch nicht einmal schminken😜Gut ernsthaft – wir haben überlegt als Panda zu gehen – Marten, Quietschboy und ich, weil Quietschi hat halt einen süßen Pulli mit Panda Motiv und ich hätte mich und Marten mit dem Kinderschminkkasten zu den drolligen Bären schminken können. Klamottentechnisch hätte das auch gut gepasst. Schwarz haben wir viel im Kleiderschrank und ein bisschen Weiß auch. Was nun dagegen sprach: Mini-Snyggis: “Ihr seid aber doch gar nicht so süß, Quietschboy schon aber ihr mmmh?!?”

Dass Kinder immer so ehrlich sind.. Danke 😝

Zweite Kostüm-Idee: Räuber

Marten und ich gehen als Bonny & Clyde also als Bankräuberpaar und Quietschi ist der erbeuteten Geldsack😝 Dafür wäre unser Kleiderschrank auch gut ausgestattet. Schwarze Kleidung und noch schnell eine schwarze Augenmaske basteln. Was gegen diese Idee sprach – ebenfalls Mini-Snyggis. Denn das fand sie noch viel schlimmer als die Panda-Idee, da Bankräuber böse sind und sie Angst vor ihnen hat. Dann sollen wir doch bitte lieber als Pandas gehen. Ok wir akzeptieren, dass sie Räuber sch**** findet und nicht möchte, dass nun gerade ihre Eltern zu Fasching von der hiesigen KITA Polizei, die bestimmt auch am Faschingsdienstag vertreten ist, abgeführt werden.

Unser Faschingskostüm 2020

Und da kam mir die Idee: Wir gehen als Sonne, Regen und Regenbogen

Sonne+Regen =Regenbogen

Diese Kostümidee passt sogar auch noch zu Mini-Snyggis Kostümierung, da ja Elsa quasi auch Eis verkörpert .

Klar bin ich natürlich die Sonne und Marten der Regen 😜 Dass Quietschi der Regenbogen ist passt super, da er ja unser Regenbogenbaby ist.

Für diese Kostümidee brauchten wir auch nicht viel, aber ich musste ein wenig basteln. Gekauft haben wir ein gelbes T-Shirt für mich, ein T-Shirt mit Regenbogen für Quietschi und einen Hut für Marten. Dann noch Watte als Bastelmaterial. Den Rest hatten wir zu Hause parat: ein Stück gelbes Filz und einen Haarreif für die Sonnenstrahlen am Kopf, eine bunt geringelte Hose für den Kleinen, ein bisschen blaue Wolle und blauen Farbkarton.

Mini-Snyggis wollte gerne so wie Elsa auch weißblonde Haare haben, aber natürlich nicht dauerhaft, deshalb haben wir am Faschingsmorgen zu Farbwachs gegriffen.

Dann noch das Gesicht schminken und es kann losgehen.

Die Faschingsfeier

Diesmal war Mini-Snyggis tatsächlich die einzige Elsa, aber es gab so einige Annas. Ansonsten wimmelt es vor Schmetterlingen, Einhörnern, Rennfahrern, Pinguinen, Krokodilen/Drachen, Anglern, Polizisten uvm. Die Kinder trugen alle ein breites Grinsen im Gesicht und waren megastolz auf ihre Kostüme. Ach Verkleiden macht halt einfach richtig doll Spaß!

Der Morgenkreis beginnt und es wird gesungen und getanzt.

Leider fiel diesmal die morgendliche Faschingsfeier mit Eltern kürzer aus als die beiden Jahre zuvor. Der Morgenkreis war kürzer und das typische Faschingskinderlied “Tritt ein Tritt ein” entfiel. Das fanden viele sehr schade, wir auch. Stattdessen gab es nur “das rote Pferd” und “Mein Dackel Waldemar und ich” und noch zwei weitere Bewegungslieder. Der neue Erzieher der einen Gruppe rappte im we will rock you – Manier noch alle meine Entchen mit Kinderquatschstrophen. Dann würden wir Eltern bereits nach 30 Minuten “rausgeschmissen”. Wir durften diesmal leider – warum auch immer-nicht am Recht üppigen und liebevoll von den Eltern zubereiteten Buffet teilnehmen, was die meisten Elterndann sehr schade fanden, sich zu kostümieren und such so viel Mühe zu geben und dann soo schnell rausgeschubst zu werden. Das war in den letzten beiden Jahren anders. Da dur Ich fand das sehr schade, dass die Eltern, die noch extra Zeit mit im Gepäck hatten nun so hinaus manövriert würden und so einige Kinder haben geweint. Da sie es ja auch von den Vorjahren anders gewohnt waren. Es war die letzte Faschingsfeier für Mini-Snyggis in der Kita, daher fand ich es irgendwie besonders schade. Aber wir verabschiedeten uns und der kleine Quietschi, der von all dem Trubel sehr beeindruckt war und es auch witzig fand auf Mamas Arm all die verkleideten Kinder und Erwachsenen zusehen, schlief sofort auf dem Rückweg ein.

Regenbogen

Der Spaß für die Kinder ging dann noch bis zum Mittag mit verschiedenen Spielen weiter. Zum Mittag gab es dann das Buffet, wobei das nur für Kinder und Erzieher sicher zu viel war. Hätten vlt alle Eltern gewusst, dass sie nicht am Buffet teilnehmen dürfen wären die jeweiligen Speisen etwas kleiner ausgefallen. Naja manchmal ist die Kommunikation zwischen Kita und Eltern etwas suboptimal.

Aber die Kinder hatten auf jeden Fall trotzdem Spaß halt nur etwas kürzer (zusammen mit den Eltern).

Das war unser Fasching.

Wie feiert ihr Fasching? Seid ihr richtige Karnevalisten oder ist die Faschingsfeier in Kita/Schule auch schon das Höchstmaß des bunten Faschingstreibens? Und wie läuft bei euch die Faschingsfeier in der Kita ab? Ich freu mich auf eure Kommentare und bin gespannt zu erfahren als was eure Kids dieses Jahr zu Fasching verkleidet waren.

Alles Liebe
Eure Gwendolin

Leave a Reply

Your email address will not be published.