Apfeltaschen Beitragsbild

Apfeltaschen mit Marzipan und Zimt & Zucker

Zur Herbstzeit schmecken uns Apfeltaschen mit Marzipan und Zimt & Zucker

September ist der Apfelmonat und bei uns zieht so langsam auch der Herbst ein. Zeit für gemütliche Nachmittage. Was passt besser als warme Apfeltaschen frisch aus dem Ofen zu einem verregneten Herbstnachmittag? Ich habe letztens Apfeltaschen für uns zum Nachmittag gebacken und für die Kinder war klar, dass zu warmen ofenfrischen Apfeltaschen aus Blätterteig ganz hervorragend Vanilleeis passt. Und da haben sie absolut Recht. Mein Rezept für Apfeltaschen verrate ich euch jetzt:

Apfeltaschen aus Blätterteig mit Marzipan, Zucker & Zimt

Apfeltaschen aus Blätterteig ist eine ziemlich schnelle und einfache Sache- vor allem eine unglaublich leckere.

Apfeltaschen Zutaten

Zutaten für 8 große Apfeltaschen

  • 2 x Blätterteigrollen
  • 2 Äpfel (süß-säuerlich Sorte wie z. B. Braeburn)
  • ca 150 g Apfelmus
  • ca 100 g Marzipanrohmasse
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1EL Butter
  • 1 EL Apfelsaft
  • 1 Ei
  • (ggf. 1 El Milch)
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • kleine Ausstecherform (Blumen/Herzen)

Zubereitung Apfeltaschen

Als erstes schält und schneidet ihr die Äpfel in kleine Würfel.

Apfel schälen und klein machen

Dann erhitzt ihr einen kleinen Topf/Pfanne, gebt die Äpfel und Zimt & Zucker dazu und dünstet die Apfelstücke in etwas Butter an. Mit 1EL Apfslsaft ablöschen und noch etwa 1 Minute weiter erhitzen. Die Apfelstücke sollen aber nicht zerkochen.

Blätterteig ausrollen und jeweils in 8 gleichgroße Stücke schneiden.

Marzipan in dünne Scheiben schneiden und mit den Finger etwas platt drücken. Dann mittig auf 8 Blätterteigstücke legen.

Anschließend 2 EL Apfelmus über dem Marzipan verstreichen. Die Ränder vom Blätterteig auslassen.

Nun die Apfelstücke mittig auf die bestrichenen Blätterteigstücke geben.

Jetzt bei den anderen 8 Blätterteigstücken jeweils mittig in einer Reihe Motive mit einem kleinen Ausstecher ausstechen.

Falls ihr keinen passenden Ausstecher zur Hand habt könnt ihr auch einfach den Teig einritzen.

Dann die Blätterteigstücke mit Motiven als Deckel auf die anderen Blätterteigstücke legen. Anschließend jeweils die Ränder mit einer Gabel gut andrücken.

Am Schluss noch die Apfeltaschen mit Ei bestreichen. Falls das Ei zu wenig sein sollte oder sich nicht gut verstreichen lass könnt ihr 1 EL Milch unterrühren.

Nun die Blätterteig-Apfeltaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Rost legen und auf mittlerer Schiene bei 200 Grad Ober-/Unterhitze 15-20 Minuten goldgelb backen lassen.

Danach mit Puderzucker bestäuben und fertig sind die leckeren herbstlichen Apfeltaschen.

Guten Appetit!

Eure Gwendolin
von Snyggis Familienblog

Leave a Reply

Your email address will not be published.